Es darf knallen: Make-up-Trends für Herbst/Winter

Leuchtende Make-up-Farben schweben Sisley für Herbst und Winter 2016/17 vor. Die hochpigmentierten Schminkstifte namens Phyto Eye Twist für die Augen gibt es in starkem Violett, metallischem Kupfer und intensivem Grün (je 36,50 Euro). Foto: Sisley
1 von 13
Leuchtende Make-up-Farben schweben Sisley für Herbst und Winter 2016/17 vor. Die hochpigmentierten Schminkstifte namens Phyto Eye Twist für die Augen gibt es in starkem Violett, metallischem Kupfer und intensivem Grün (je 36,50 Euro). Foto: Sisley
Intensive Lippenfarben schlägt Manhattan für das Make-up der winterlichen Saison 2016/17 vor: Die Oh My Gloss Lipfarben umfassen etwa Kirsch- und Beerenrot (ca. 5 Euro). Foto: Manhatten
2 von 13
Intensive Lippenfarben schlägt Manhattan für das Make-up der winterlichen Saison 2016/17 vor: Die Oh My Gloss Lipfarben umfassen etwa Kirsch- und Beerenrot (ca. 5 Euro). Foto: Manhatten
Essence bringt für den Herbst und Winter 2016/17 beim Make-up neu die Lidschatten-Kollektion The Metals Eyeshadows auf den Markt (ca. 2,50 Euro). Foto: Essence
3 von 13
Essence bringt für den Herbst und Winter 2016/17 beim Make-up neu die Lidschatten-Kollektion The Metals Eyeshadows auf den Markt (ca. 2,50 Euro). Foto: Essence
Sonia Rykiel x Lancôme heißt die neue Make-up-Kollektion des Unternehmens in Kooperation mit der bekannten Designerin. Sie setzt auf intensive Farben. Foto: Lancôme
4 von 13
Sonia Rykiel x Lancôme heißt die neue Make-up-Kollektion des Unternehmens in Kooperation mit der bekannten Designerin. Sie setzt auf intensive Farben. Foto: Lancôme
Guerlain setzt bei seinem Beispiellook für das Make-up im Herbst und Winter 2016/17 auf dezente Braun- und Beigetöne. Ein eher unaufälliges Rot kommt auf die Lippen. Foto: Guerlain
5 von 13
Guerlain setzt bei seinem Beispiellook für das Make-up im Herbst und Winter 2016/17 auf dezente Braun- und Beigetöne. Ein eher unaufälliges Rot kommt auf die Lippen. Foto: Guerlain
Die in Kooperation entstandene Make-up-Kollektion Sonia Rykiel x Lancôme trägt auch außen die Handschrift der Designerin: Die Augen-Palette Parisian Spirit trägt ihr typisches Streifendesign auf dem Etui. Innen findet man softe Nudé-, Rosé- und Violettnuancen (ca. 55 Euro). Foto: Lancôme
6 von 13
Die in Kooperation entstandene Make-up-Kollektion Sonia Rykiel x Lancôme trägt auch außen die Handschrift der Designerin: Die Augen-Palette Parisian Spirit trägt ihr typisches Streifendesign auf dem Etui. Innen findet man softe Nudé-, Rosé- und Violettnuancen (ca. 55 Euro). Foto: Lancôme
Auf Rot setzt Chanel auch beim Augen-Make-up für den Herbst und Winter 2016/17: Ziegelrot beinhaltet die Lidschattenpalette Les 4 Ombres Candeur und Expérience (51 Euro). Foto: Chanel
7 von 13
Auf Rot setzt Chanel auch beim Augen-Make-up für den Herbst und Winter 2016/17: Ziegelrot beinhaltet die Lidschattenpalette Les 4 Ombres Candeur und Expérience (51 Euro). Foto: Chanel
Ebenfalls auf einen metallischen Make-up-Trend setzt Catrice: Die Eye&#39Matic Matt Eyepowder Pens gibt es etwa in Grau-Blau (ca. 4 Euro). Foto: Catrice
8 von 13
Ebenfalls auf einen metallischen Make-up-Trend setzt Catrice: Die Eye'Matic Matt Eyepowder Pens gibt es etwa in Grau-Blau (ca. 4 Euro). Foto: Catrice

Achtung, Farbalarm: Anders als so oft gibt es in diesem Herbst und Winter beim Make-up viel Farbe für das Gesicht. Fröhliche Töne für Augen und Lippen sind in dieser Saison bei vielen Herstellern zu sehen. Aber was, wenn man es eher zurückhaltend mag?

Berlin (dpa/tmn) - Natürlich kauft sich nicht jeder zum Herbst oder zum Frühling einmal komplett neues Make-up, vom Lidschatten bis zum Lippenstift. Aber wenn die Hersteller ihre neuen Kollektionen herausbringen, inspiriert das vielleicht, ein wenig mit dem Look zu experimentieren.

Ein Überblick, auf welche Styles die Hersteller in diesem Herbst und Winter setzen:

Knallig: Wer hat eigentlich gesagt, dass die Farben im Herbst und Winter immer gesetzt sein müssen? Gerade jetzt braucht es doch noch viel mehr Farbkleckse. So zumindest sieht es Sisley und rückt die Farbe in dieser Herbst-Winter-Saison in den Mittelpunkt - und zwar mit grafischer Pop-Atmosphäre, wie es der Hersteller beschreibt. Voilà: Der Pop-Muse-Look. Dazu gibt es mit dem Phyto-Lip-Twist leuchtendes Rot oder Pink auf die Lippen, die Phyto-Eye Twist-Stifte sollen das Color-Blocking in Violett, Kupfer und Grün auf den Augen erleichtern.

Auch Manhattan geizt nicht mit Farbe und präsentiert mit der Sängerin Rita Ora den neuen Oh My Gloss-Lipgloss in sechs Tönen, zum Beispiel in Kirsch- und Beerenrot und in Pink. Arganöl und Vitamin E sollen die Lippen außerdem mit Feuchtigkeit versorgen.

Auf Rot setzt auch Chanel mit: Le Rouge Collection No. 1. Es gehe um die Macht der Weiblichkeit, erklärt Lucia Pica, Make-up und Color-Designerin bei Chanel. Der Teint errötet so mit Joues Contraste Rouge Profond, die Lippen zum Beispiel mit dem Flammenrot Rouge Charnel, die Augen mit einem Ziegelrot in der Lidschattenpalette Les 4 Ombres Candeur und Expérience. Oder man wählt den matten Creme-Lidschatten in Kupferorange, Illusion d'Ombre Rouge Brûlé.

Bei Lancôme geht es im Herbst und Winter sehr fröhlich und farbenfroh zu mit einer besonderen Kollaboration: Sonia Rykiel x Lancôme heißt die neue Kollektion in Kooperation mit der Designerin. Darin enthalten sind unter anderem zwei Augenpaletten, Parisian Spirit und Saint-Germain, die jeweils sechs Puderlidschatten - von Blau bis Rosé - enthalten, außerdem eine Base, zwei Eyelinertexturen und Pinsel.

Metallisch: So farbenfroh-fröhlich manche Hersteller nun unterwegs sind, im Herbst und Winter darf der Metallic-Look eigentlich nicht fehlen, passt er doch mit seiner Coolness so gut zur Saison. Essence zum Beispiel bringt neu The Metals Eyeshadows auf den Markt. Neun Farben von dunklem Grün bis hin zu Silber sollen für ein metallisch-schimmerndes Augen-Make-up sorgen. Feucht aufgetragen intensivere sich die Farbe noch, erklärt der Hersteller.

Auch bei Catrice gibt es mit den Eye'Matic Matt Eyepowder Pens Neues für den perfekten Metallic-Look. Praktisch: Weil es die Farben in einem Art Schwamm-Stift gibt, braucht man keinen zusätzlichen Pinsel. Passend dazu gibt es die Prime and Fine Smokey Effect Eyeshadow Base: Sie ergänze einen metallischen Schimmer, heißt es bei Catrice.

Natürlich: Glück gehabt: Für alle diejenigen, die sich beim Make-up nicht viel Farbe und auch keinen metallischen Schimmer wünschen, gibt es im Herbst und Winter viele Produkte für einen natürlichen Style. Auf ihn setzt zum Beispiel Guerlain. So lässt sich mit den Lidschatten-Paletten der Nude-Look umzusetzen. Dezente Creme-, Beige- und Brauntöne sollen zwar aufhübschen, aber nicht hervorstechen. Und auch für die Lippen gibt es mit Fall in Nude ein dezentes Rot.

Bei Artdeco sind die Farben ebenfalls eher zurückhaltend. Die Kollektion für Herbst und Winter unter dem Namen The Sound of Beauty setzt auf erdige, dunkle Nuancen, Rot- und Nudetöne und ein tiefes Violett. Den Lidschatten gibt es so zum Beispiel in einem Olivton - Satin Forbidden Forest heißt er. Und Sahara Sand ist - wie der Name schon verspricht - ein warmer Sandton. Dazu kommt mit dem Lippenstift der Farbe Goji Berry einen rostroten Akzent auf die Lippen.

Beauty is Life kreiert im Herbst einen natürlichen Look für Teint und Lippen. Die Augen aber stechen hervor. Mit dem flüssigen Eyeliner Fluid und dem Eye Contour Liner sollen die perfekten Smokey Eyes entstehen. Für das Augenlid gibt es die Contouring Palette. Die wiederum ist daneben auch als Rouge oder Highlighter verwendbar, etwa mit dem Beigeton Sable d'Or. Der Lippenstift Trophy gleicht der natürlichen Lippenfarbe.

Riesenjubel in Grün-Weiß

Berlin - Der SV Werder hat im Olympiastadion bei Hertha BSC den ersten Auswärtssieg der Saison gefeiert - und den Berlinern die erste Heimniederlage …
Riesenjubel in Grün-Weiß

Verdener Weihnachtszauber

Wenn man den Duft von Glühwein, Mandeln, Tannenharz oder Zimt wahrnahm, dann stand man schon mittendrin im Verdener Weihnachtszauber, eine …
Verdener Weihnachtszauber

Grip ist hip! Allradantrieb ist beliebt - zu Recht?

Allradantrieb steht für Geländegängigkeit. Oder doch nicht? Das Antriebssystem steht vor allem für ein Plus an Sicherheit. Ist ein Vierradantrieb …
Grip ist hip! Allradantrieb ist beliebt - zu Recht?

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Klein, aber fein - so präsentierte sich am heutigen Sonnabend (10. Dezember) in Diepholz die vierte Sankt Hülfer/Heeder Weihnacht. Schauplatz dieses …
Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Meistgelesene Artikel

Polizei blitzt Pferd - und tausende lachen

Polizei blitzt Pferd - und tausende lachen

Stewardess über Fluggäste: "Vieles prallt an der Uniform ab"

Stewardess über Fluggäste: "Vieles prallt an der Uniform ab"

Straße zu glatt für Streufahrzeug!

Straße zu glatt für Streufahrzeug!

Landbursche mit Eleganz: Mercedes E-Klasse All-Terrain

Landbursche mit Eleganz: Mercedes E-Klasse All-Terrain