Erlaubnis in Telefonwerbung: Umfang muss deutlich sein

+
Die Einwilligung zur Telefonwerbung darf nicht erschlichen werden. Art und Umfang der Reklame muss ein Verbraucher sofort erkennen können. Foto: Fredrik von Erichsen

Berlin (dpa/tmn) - Wer die Erlaubnis zur Telefonwerbung einholen will, muss über Art und Umfang der Werbung konkret informieren. Nicht zulässig ist es, Verbraucher erst nach dem Klick auf einen Link darüber einzuweihen, welche Daten erhoben und verarbeitet werden.

Eine Firma hatte die Teilnahme an einem Gewinnspiel von der Einwilligung zur Werbung abhängig gemacht. Teilnehmer mussten ihre persönlichen Daten eingeben und sich dann damit einverstanden erklären, dass Unternehmen sie am Telefon, per Post, E-Mail oder SMS über ihre Angebote informieren. Erst nach dem Klick auf einen weiterführenden Link gab es Informationen zu Anzahl, Namen und Branchen der Unternehmen. Eine solche Gestaltung ist nach Ansicht des Landgerichts Franktfurt/Main (Az.: O 030/14) aber unzulässig. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Grippewelle 2017: Bisher schon 11.000 Influenza-Fälle

Grippewelle 2017: Bisher schon 11.000 Influenza-Fälle

Schiff ahoi! Luxus-Kreuzer sucht Instagram-Praktikanten

Schiff ahoi! Luxus-Kreuzer sucht Instagram-Praktikanten

Studie enthüllt: Ab diesem Alter ist man zu alt für IKEA

Studie enthüllt: Ab diesem Alter ist man zu alt für IKEA

Nummernschilder geklaut - Dieb hinterlässt diesen Brief 

Nummernschilder geklaut - Dieb hinterlässt diesen Brief 

Kommentare