Die meisten Hunde lieben das Wandern

+
Hundehalter können ihren Vierbeiner ruhig mit auf Wanderschaft nehmen. Die meisten Tiere lieben es. Foto: Marius Becker

Wandern bringt natürlich mehr Spaß, wenn man einen treuen Gefährten dabei hat - und das kann durchaus auch ein Vierbeiner sein. Die meisten Hunde mögen es, durch die Lande zu streifen.

Dortmund (dpa/tmn) - Wer seinen Hund mit zum Wandern nehmen will, kann das fast immer auch tun: "Wandern ist vermutlich für alle Hunde dieser Welt eine Lieblingsbeschäftigung", meint Udo Kopernik vom Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH).

Beim Tempo der Menschen mitzuhalten, sei für die allermeisten Hunde kein Problem. Ausnahmen sind sehr kleine Vierbeiner und kranke Tiere. Alle anderen Hunde lieben besonders abwechslungsreiche Routen und Zeit zum Schnuppern am Wegesrand. Normalerweise sind auch die Höhenmeter, die dem Menschen keine Probleme bereiten, für den Hund unbedenklich.

Wichtig ist allerdings, dass es genug Gelegenheiten zum Trinken gibt. Etwa stündlich sollten die Wanderer dem Tier Wasser anbieten. Hechelt der Hund stark, lässt die Zunge hängen oder wird immer langsamer, macht die Gruppe am besten eine Pause im Schatten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zerrissene SPD ringt um GroKo

Zerrissene SPD ringt um GroKo

Uraufführung von „Sluuderkram in't Treppenhuus“

Uraufführung von „Sluuderkram in't Treppenhuus“

Neujahrsempfang der Stadt Syke

Neujahrsempfang der Stadt Syke

„Bremen Tattoo 2018“ in der ÖVB-Arena

„Bremen Tattoo 2018“ in der ÖVB-Arena

Meistgelesene Artikel

Händler deckt auf: So (un-)echt geht es bei "Bares für Rares" zu

Händler deckt auf: So (un-)echt geht es bei "Bares für Rares" zu

"Bares für Rares": Hier blieben die Händler fassungslos zurück

"Bares für Rares": Hier blieben die Händler fassungslos zurück

Warum Sie Kaffee nie auf nüchternen Magen trinken sollten

Warum Sie Kaffee nie auf nüchternen Magen trinken sollten

Urlaub bei Minusgraden: Aufenthalt im "Game of Thrones"-Hotel

Urlaub bei Minusgraden: Aufenthalt im "Game of Thrones"-Hotel

Kommentare