Bei Kaninchen alle drei Monate Krallen prüfen

+
Sind Kaninchen gerade entspannt, lassen sich die Krallen am besten überprüfen. Foto: Emily Wabitsch

Die Krallen bei Kaninchen müssen regelmäßig kontrolliert werden. Sind sie zu lang oder krumm, müssen sie abgeschnitten werden. Wie weit, das hängt von der Farbe der Krallen ab.

München (dpa/tmn) - Kaninchen brauchen regelmäßig etwas Krallenpflege. Alle drei Monate sollten Halter einen Blick auf die Pfoten werfen. Sind die Krallen fast vollständig vom Fell bedeckt, ist alles in Ordnung. Stehen sie jedoch hervor und sind krumm, müssen Besitzer sie kürzen.

Zu lange Krallen können den Kaninchen Schmerzen bereiten. Am besten lassen Halter sich vor dem ersten Mal beim Tierarzt zeigen, wie sie vorgehen müssen. Darauf weist die Zeitschrift "Ein Herz für Tiere" (Ausgabe 6/2015) hin. Bei hellen Krallen ist die Durchblutungsgrenze deutlich sichtbar. Einen Millimeter darüber kappt man die Kralle. Etwas schwieriger ist es bei dunklen Krallen: Hier gehen Halter zunächst lieber nur millimeterweise vor, um nicht zu viel abzuschneiden.

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Meistgelesene Artikel

60 Jahre Radarfalle! Eine ungeliebte Erfolgsgeschichte

60 Jahre Radarfalle! Eine ungeliebte Erfolgsgeschichte

Nummernschilder geklaut - Dieb hinterlässt diesen Brief 

Nummernschilder geklaut - Dieb hinterlässt diesen Brief 

Überraschung: Hier befindet sich das Dschungelcamp 2017

Überraschung: Hier befindet sich das Dschungelcamp 2017

Grippewelle 2017: Bisher schon 11.000 Influenza-Fälle

Grippewelle 2017: Bisher schon 11.000 Influenza-Fälle

Kommentare