Spaß-Mobil

Echter Vielfraß: Yamaha Wolverine-R

Yamaha Wolverine-R
1 von 4
Offroad-Spaß für zwei: Der neue Yamaha Wolverine-R ist ein echter Vielfraß fürs Gelände.
Yamaha Wolverine-R
2 von 4
Yamaha Wolverine-R: Gangwahlhebel und die Feststellbremse befinden sich auf der Mittelkonsole – wie auch die beiden Cupholder und zwei Stauräume. Zum Cockpit gehört ein digitales Display mit Anzeigen für Tempo, Wegstrecke, Tageskilometer, Betriebsstunden, Uhrzeit, Kraftstoffvorrat, eingelegtem Gang und gewähltem Antriebsmodus. Außerdem sitzt neben dem Cockpit eine 12-Volt-Steckdose, an der verschiedene Geräte angeschlossen werden können.
Yamaha Wolverine-R
3 von 4
Fürs extreme Gelände gebaut: Yamaha Wolverine-R. Um den Motor und sensible Fahrwerksbauteile zu schützen, ist der Wolverine-R mit Gleitplatten am Unterboden ausgestattet.
Yamaha Wolverine-R
4 von 4
Der Yamaha Wolverine-R kommt ab Mai 2015 in den Handel.

Yamaha erweitert sein Side-by-Side-Vehice-Programm um das Wolverine-R. Das kompakte zweisitzige Offroad-Mobil soll höchsten Komfort und die größte Geländetauglichkeit in seiner Klasse bieten.

So fährt das 2,97 Meter lange Vielfraß (engl. = Wolverine) 29 Zentimeter Bodenfreiheit und Federwege von 246 (vorne) bzw. 269 Millimeter auf. Der Ein-Zylinder-Motor 708 Kubikzentimeter Hubraum und überträgt seine Kraft über eine stufenlose Automatik an die 26-Zoll-Räder.

Zur Wahl stehen die drei Fahrstufen 2WD, 4WD und 4WD mit Sperrdifferenzial.  Die Camouflage-Lackierung kostet 400 Euro extra.

Der Yamaha Wolverine-R ist ein ROV-Konzept (Recreational Off-Highway Vehicle). Dabei sitzt man im Wolverine-R (deutsch: Vielfraß) nicht wie auf einem Motorrad, sondern auf echten Sitzen in einer Kabine. Fahrer und Beifahrer nehmen auf bequemen und sicheren Schalensitzen mit einer hohen Rückenlehne Platz. Schulter-Stütze und Dreipunktgurt sollen Sicherheit bieten.

Der Wolverine-R kommt im Mai 2015 zu einem Preis von 15.995 Euro plus Nebenkosten in den Handel. Die Camouflage-Lackierung kostet 400 Euro extra.

ampnet/jri/ml

Das könnte Sie auch interessieren

„Was für ein geiles Stück Fußball“ - Die Netzreaktionen zu #B04SVW

Am Sonntagmittag konterte Werder Bremen die Werkself beim 3:1-Sieg in der BayArena nach allen Regeln der Kunst aus. Im Netz gab es eine große …
„Was für ein geiles Stück Fußball“ - Die Netzreaktionen zu #B04SVW

Fotostrecke: Maxi Eggestein bei der deutschen Nationalmannschaft

Wolfsburg - Maximilian Eggestein ist bei der deutschen Nationalmannschaft angekommen. Der junge Shooting-Star von Werder Bremen wurde das erste Mal …
Fotostrecke: Maxi Eggestein bei der deutschen Nationalmannschaft

„Honeytruck“-Konzert im „Kayserhaus“ Wildeshausen

Mit der Wildeshauser Band „Honeytruck“ feierten viele Gäste am Samstagabend im „Kayserhaus“ in der Kreisstadt die „Over the Horizon Tour“. Mit dabei …
„Honeytruck“-Konzert im „Kayserhaus“ Wildeshausen

Wildeshauser Rocknacht in der Gildestube

Auch die dritte Auflage der „Fete für Leute mit Falten und Bock auf Rock“ lockte wieder viele Gäste in die „Gildestube“ in Wildeshausen. Am …
Wildeshauser Rocknacht in der Gildestube

Meistgelesene Artikel

Der Frühling naht: Wann kann ich Sommerreifen aufziehen?

Der Frühling naht: Wann kann ich Sommerreifen aufziehen?

Das neue Porsche 911 Cabriolet läutet den Frühling ein – wir sind es gefahren

Das neue Porsche 911 Cabriolet läutet den Frühling ein – wir sind es gefahren

Große Veränderung beim James-Bond-Dienstwagen: Neuer Aston Martin wird elektrisch

Große Veränderung beim James-Bond-Dienstwagen: Neuer Aston Martin wird elektrisch

"Lauter Knall": Mann lässt seinem Groll gegen Blitzer freien Lauf

"Lauter Knall": Mann lässt seinem Groll gegen Blitzer freien Lauf

Kommentare