Studie: Deutsche brauchen gar kein Auto

+
Citroen 2 CV, die sogenannte "Enten"  unterwegs (Archivbild).

Köln - Irgendwie kennen wir alle dieses Gefühl: Man möchte etwas haben, ohne es wirklich zu brauchen. Eine Studie belegt jetzt dieses paradoxe Verhalten. Wir Deutschen kaufen Autos und brauchen sie kaum.

Von wegen mobil, wir parken gern und zwar sehr gerne. Laut einer Umfrage der Universität Köln, steht jedes Auto in Deutschland täglich rund 23 Stunden ungenutzt herum. 

66 Prozent der Deutschen haben kein Interesse an Car-Sharing-Angeboten, und das, obwohl das eigene Auto nur parkt.

Das Institut für empirische Sozial- und Wirtschaftsforschung der Universität Köln hat die Daten im Auftrag der ARD-Wissensshow "Wie bewegt sich Deutschland" für die ARD-Themenwoche "Der mobile Mensch" erhoben. Ranga Yogeshwar präsentiert die Sendung am Donnerstag, 26. Mai, um 20.15 Uhr im Ersten

Verrückte Park-Unfälle

Diese Park-Unfälle sind absolut verrückt

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Meistgelesene Artikel

Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?

Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?

Bald ist Premiere: Audi teasert neuen A7 Sportback

Bald ist Premiere: Audi teasert neuen A7 Sportback

Video: FC-Bayern-Stars bekommen ihre neuen Dienstwagen

Video: FC-Bayern-Stars bekommen ihre neuen Dienstwagen

Kurz und knackig: Was kann die KTM 390 Duke?

Kurz und knackig: Was kann die KTM 390 Duke?

Kommentare