Genf 2017

VW Sedric demonstriert Mobilität in der Zukunft

VW Sedric Self Driving Car feiert Weltpremiere in Genf 2017.
1 von 9
VW Sedric: mit dem ersten Self-Driving-Car geben die Wolfsburger einen konkreten Ausblick auf das autonome Fahren in der Zukunft.
VW Sedric Self Driving Car feiert Weltpremiere in Genf 2017.
2 von 9
VW Sedric: mit dem ersten Self-Driving-Car geben die Wolfsburger einen konkreten Ausblick auf das autonome Fahren in der Zukunft.
VW Sedric Self Driving Car feiert Weltpremiere in Genf 2017.
3 von 9
VW Sedric: mit dem ersten Self-Driving-Car geben die Wolfsburger einen konkreten Ausblick auf das autonome Fahren in der Zukunft.
VW Sedric Self Driving Car feiert Weltpremiere in Genf 2017.
4 von 9
VW Sedric: mit dem ersten Self-Driving-Car geben die Wolfsburger einen konkreten Ausblick auf das autonome Fahren in der Zukunft.
VW Sedric Self Driving Car feiert Weltpremiere in Genf 2017.
5 von 9
VW Sedric: mit dem ersten Self-Driving-Car geben die Wolfsburger einen konkreten Ausblick auf das autonome Fahren in der Zukunft.
VW Sedric Self Driving Car feiert Weltpremiere in Genf 2017.
6 von 9
VW Sedric: mit dem ersten Self-Driving-Car geben die Wolfsburger einen konkreten Ausblick auf das autonome Fahren in der Zukunft.
VW Sedric Self Driving Car feiert Weltpremiere in Genf 2017.
7 von 9
VW Sedric: mit dem ersten Self-Driving-Car geben die Wolfsburger einen konkreten Ausblick auf das autonome Fahren in der Zukunft.
VW Sedric Self Driving Car feiert Weltpremiere in Genf 2017.
8 von 9
VW Sedric: mit dem ersten Self-Driving-Car geben die Wolfsburger einen konkreten Ausblick auf das autonome Fahren in der Zukunft.

Ohne Lenkrad, Pedale oder Cockpit- aber nur ein Druck auf den Knopf genügt und das Auto fährt vor. Mit dem VW Sedric gibt der Volkswagen Konzern einen Ausblick auf die Zukunft.

VW Sedric fährt autonom und ist zu dem voll elektrisch und voll vernetzt. Das E-Mobil erledigt, laut Volkswagen, sämtliche Fahrfunktionen smart und selbständig – ohne Lenkrad, Pedale oder Cockpit.

„Wir sind überzeugt, dass voll automatisierte Fahrzeuge das Leben in unseren Städten besser, umweltfreundlicher und sicherer machen werden. Sedric gibt heute einen ersten, konkreten Ausblick darauf“, sagt VW Vorstand Matthias Müller, wie in einer Pressemitteilung zu lesen ist.

Sederic ist seiner Ansicht nach Vorreiter und Ideengeber für das autonome Fahren. Zudem würden viele Elemente und Funktionen dieses Concept Cars in anderen Volkswagen Fahrzeugen zum Einsatz kommen.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Deichbrand 2018: Beste Stimmung auf den Campingplätzen

Staub, überall Staub - na und? Auch der Deichbrand-Samstag zeichnet sich durch gute Laune auf den Campingplätzen aus. Wir haben uns umgeschaut.
Deichbrand 2018: Beste Stimmung auf den Campingplätzen

Fotostrecke: Werder beim Blitzturnier in Essen

Essen - Zwei Testspiele, ein Sieg, eine Niederlage. Beim „Interwetten Sommer Cup“ hat Werder zwei verschiedene Gesichter gezeigt. 
Fotostrecke: Werder beim Blitzturnier in Essen

Deichbrand-Festival: Party am Freitag

Das Deichbrand Festival hat am Freitag einfach nur Spaß gemacht. Die 257ers gaben auf der Bühne Gas. Auf dem Infield und den Campingplätzen staubte …
Deichbrand-Festival: Party am Freitag

Deichbrand 2018: Der größte Aldi aller Zeiten

In der Schlange stehen für neue Ware - der Aldi am Deich erfreut sich großer Beliebtheit. Etwa 200 Artikel rund um das Festival-Erlebnis bietet der …
Deichbrand 2018: Der größte Aldi aller Zeiten

Meistgelesene Artikel

Dieser Golf wirkt unscheinbar, hat es aber faustdick unter der Haube

Dieser Golf wirkt unscheinbar, hat es aber faustdick unter der Haube

Autofahrer erhält Pöbel-Zettel - die Botschaft überschreitet eine Grenze

Autofahrer erhält Pöbel-Zettel - die Botschaft überschreitet eine Grenze

Fast 400 Euro Strafe für 20 Minuten parken - wegen eines dummen Fehlers

Fast 400 Euro Strafe für 20 Minuten parken - wegen eines dummen Fehlers

Schleudersitz und Co.: Jetzt können Sie das Bond-Auto ganz einfach nachbauen

Schleudersitz und Co.: Jetzt können Sie das Bond-Auto ganz einfach nachbauen

Kommentare