IAA

Update für das VW Golf Cabrio

VW Golf Cabrio IAA 2015
1 von 3
Ein Update für das VW Golf Cabrio ist auf der IAA 2015 zu sehen.
VW Golf Cabrio IAA 2015
2 von 3
VW Golf Cabrio IAA 2015.
VW Golf Cabrio IAA 2015
3 von 3
VW Golf Cabrio IAA 2015.

Neue Stoßfänger vorne und hinten dazu markante Seitenschweller: das VW Golf Cabrio hat sich für die IAA 2015 fesch gemacht. Hier gibt es die ersten Fotos und Details.

Das neue VW Golf Cabrio ist mit vier Benziner (von 105 PS bis 220 PS) und zwei Diesel (110 PS und 115 PS) zu haben.

Bei den Lackfarben können Käufer zwischen sechs neuen Lackfarben wählen, daneben stehen weitere Verdeckfarben und neue Felgen auf dem Programm.

Oben ohne - VW Golf Cabrio

tz 

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Himmelfahrt ist für viele Diepholzer das Schützenfest in Aschen ein festes Ziel, so auch in diesem Jahr.
Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

Twistringen - Drei Tage waren 130 Franzosen aus Bonnétable anlässlich der 40jährigen Städtpartnerschaft zu Gast in Twistringen.
40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

Von der Abfahrt mit dem Bus bis zur Feier am Abend: Der Samstag hätte für den TuS Sulingen und seine Fans nicht besser laufen können. Mit 2:0 setzte …
TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Das 7. Internationale Straßentheaterfestival in Bassum - die Piazzetta - hat die Menschen am Wochenende mit einem vielfältigen Wunschprogramm …
Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Meistgelesene Artikel

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?