IAA Nutzfahrzeuge

VW Bulli Nachfolger kommt 2015

+
VW Tristar. Studie gibt Ausblick auf neue T-Baureihe von VW.

Volkswagens Nutzfahrzeugsparte will kommendes Jahr die sechste Generation seiner Transporter-Baureihe auf den Markt bringen.

 „Wir sind stolz, den T6 in absehbarer Zeit in 2015 zu präsentieren“, sagte VW-Nutzfahrzeugechef Eckhard Scholz am Dienstag auf der Messe IAA in Hannover. Einen genaueren Startzeitpunkt für die sechste Generation des „Bulli“-Nachfolgers nannte er nicht.

Auf dem Autosalon in Genf 2011 hatte VW einen Elektro-Bulli (3,99 Meter lang, 1,75 Meter breit und 1,70 Meter hoch) präsentiert.

Der VW Bulli war immer wieder nur eine Idee. Im Juni 2014 hieß es eine Neuauflage des Kult-Bus soll es schon geben, aber erst 2019. Damals sollte der Bulli im Retro-Look mit der Technik von Touran und Golf ausgestattet werden.

Scholz warnte zudem vor dem Risiko einer neuen Rezession in Europa. „Vor allem in Frankreich und in Italien besteht weiterhin die Gefahr.“ Es sei daher richtig, dass der VW-Konzern jüngst ein Spar- und Effizienzprogramm gestartet habe. Europa ist für VW-Nutzfahrzeuge bei Absatz und Gewinn der mit Abstand wichtigste Markt weltweit.

Wie die Zeit vergeht mit dem VW Bus

Wie die Zeit vergeht mit dem VW Bus

dpa

Mehr zum Thema:

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

Meistgelesene Artikel

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Kommentare