Levante

Von der Überholspur ins Unterholz: Maserati bringt SUV

+
Nach Bentley und Jaguar steigt auch Maserati in den Markt für Luxus-Geländewagen ein.

Nach Bentley und Jaguar wagt sich eine weitere Sport- und Luxusmarke ins Unterholz: Auch Maserati bringt einen Geländewagen auf den Markt.

Modena - Maserati feiert seinen ersten Geländewagen. Das SUV des italienischen Herstellers trägt den Namen Levante. Gezeigt wird das Auto auf dem Genfer Salon (3. bis 13. März). Noch im Frühjahr soll der Levante in den Handel kommen, teilte das Unternehmen mit.

Technisch eng verwandt mit der Limousine Ghibli, läuft der betont sportlich gezeichnete Levante mit seinem großen Kühlergrill und den breiten Hüften in Turin ausschließlich mit Luftfederung, Allradantrieb und Achtgangautomatik vom Band.

Zu den Motoren macht Maserati noch keine konkreten Angaben. Doch mit Blick auf die anderen Modelle der Marke dürfte der Levante auf jeden Fall mit drei Liter großen V6-Motoren verfügbar sein, die als Benziner auf 243 kW/330 PS und 301 kW/410 PS sowie als Diesel auf 202 kW/275 PS kommen. Womöglich passt auch der V8-Motor aus dem Quattroporte, der aus 3,8 Litern Hubraum 390 kW/530 PS schöpft.

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Meistgelesene Artikel

Bald ist Premiere: Audi teasert neuen A7 Sportback

Bald ist Premiere: Audi teasert neuen A7 Sportback

Dieser Zebra-Streifen rettet Leben - Jeder würde sofort abbremsen

Dieser Zebra-Streifen rettet Leben - Jeder würde sofort abbremsen

Unglaubliches Unfall-Video! So etwas haben Sie noch nie gesehen

Unglaubliches Unfall-Video! So etwas haben Sie noch nie gesehen

Handy, Rettungsgasse & Co: Ab heute gelten härtere Strafen

Handy, Rettungsgasse & Co: Ab heute gelten härtere Strafen

Kommentare