Eine Mischung aus Tiger und Leguan

Volkswagen Tiguan – Überzeugt!

Volkswagen Tiguan

Gespannt und voller Erwartung betrete ich das Autohaus Brandt in Bremen-Habenhausen. Dort steht ein Volkswagen Tiguan für mich bereit den ich das ganze Wochenende über fahren und testen darf. Ich freue mich wahnsinnig, denn ich bin ein großer SUV-Fan und sehr gespannt auf die Mischung aus Tiger und Leguan – den Namensgebern dieses Wagens.

Mein Testfahrzeug ist ein Tiguan Sport & Style 4MOTION 2,0 l TDI mit 130 kW. Das äußere Erscheinungsbild des Volkswagen Tiguan ist eher einfach gehalten – ein Klassiker eben.

Betrachtet man das Innere des Wagens, bleiben keine Wünsche offen. Es scheint so als wurden die neuesten Errungenschaften der Autoindustrie unter einem Dach vereint - mein Probemodell ist mit allen Extras ausgestattet. Trotz vieler Knöpfe und Funktionen dauert es jedoch nicht lange, bis ich mich mit allen Funktionen vertraut gemacht habe. Es kann also schnell losgehen. Schon beim ersten Antippen des Gaspedals machen sich die 177 PS und das 7-Gang DSG Automatikgetriebe bemerkbar.

Aus irgendeinem Grund ist für mich persönlich das Lenkrad eines Autos sehr wichtig. Es sollte nicht zu groß sein und natürlich die wichtigsten Funktionen bedienen können. Das Lenkrad des Tiguans hat für mich genau die richtige Größe und fühlt sich gut an. Die Sitze sind bequem und sofort finde ich heraus, wie sie sich in alle Richtungen verstellen lassen.

Ein tolles Fahrgefühl und viel Sicherheit vermitteln mir die relativ lange Schnauze des Tiguan und die Sitzhöhe. Ich kann alles überblicken und fühle mich wohl. Auch an die Größe gewöhne ich mich sofort. Zu Hause angekommen schaue ich mir den Innenraum genauer an. Auch im hinteren Teil des Tiguan sitze ich bequem mit reichlich Platz. Der Kofferraum ist geräumig und was bei vielen Tests kritisiert wurde, der Kofferraum hätte eine zu hohe Ladefläche, empfinde ich als äußerst bequem. Müsste ich das Auto entladen, hätte die Ladefläche genau die richtige Höhe für mich.

Am nächsten Tag geht´s dann richtig los. Ich habe den Tiguan schließlich nicht zum Spaß ein ganzes Wochenende. Jetzt wird er im Stadtverkehr, über Land und auf der Autobahn getestet.

Für den Stadtverkehr eignet sich mein Modell vor allem durch die Start-Stop-Automatik. Sie verringert den Verbrauch und stört mich entgegen meiner Erwartung nicht. Das Automatikgetriebe erleichtert mir das Fahren in der Stadt enorm - vor allem in Bremen, wo Stop and Go zum Alltag gehören. Einparken ist dank Parkautomatik und Rückfahrkamera kein Problem. Selbst wenn man einen kleineren Wagen gewohnt ist.

Über Land machen sich das gute Fahrwerk und der Allradantrieb bemerkbar. Vor allem auf kurvenreichen Strecken ist die Straßenhaftung immer einwandfrei und mal wieder fühle ich mich sehr sicher im Volkswagen Tiguan. Schade nur, dass ich meist nicht schneller als 70 km/h fahren darf. Deshalb geht es jetzt weiter auf die Autobahn und die 177 PS bringen mich schnell in Geschwindigkeitsbereiche über 160 km/h. Ich bin begeistert. Laut Hersteller hat dieses Modell eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h. Eine kleinere Maschine würde die 1.688 kg des Tiguan sicher auch noch gut bewegen. Da ich gerne schnell und sportlich fahre ist die 130kW-Maschine für mich aber genau richtig.

Mein Fazit: Der Tiguan überzeugt auf den zweiten Blick. Äußerlich ein Klassiker entpuppt er sich als ein tolles Auto, das Sicherheit gibt, praktisch ist aber dabei doch sportlich bleibt. Eben wie eine gelungene Mischung aus Tiger und Leguan! Auch wenn der Wagen vom äußeren Erscheinungsbild auf den ersten Blick altmodisch wirken könnte, besteht der Tiguan am Ende meine Testfahrt. Ich würde mich jederzeit für dieses Modell entscheiden weil für mich Fahrspaß, Komfort und Sicherheit vor der Optik kommen. Da müssen sich andere seiner Klasse schon ziemlich ins Zeug legen um in diesen Punkten mitzuhalten.

Wer sich ein eigenes Bild vom Tiguan machen möchte kann gerne bei Autohaus Brandt in Bremen oder Weyhe einen Termin für eine Probefahrt vereinbaren. Viel Spaß dabei!

tiguan.autohaus-brandt.com

Mehr zum Thema:

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Gesuchter Bobbycar- „Falschparker“ stellt sich

Gesuchter Bobbycar- „Falschparker“ stellt sich

Frau kommt einfach nicht ins Auto: Glatteis-Video ist ein Netz-Hit

Frau kommt einfach nicht ins Auto: Glatteis-Video ist ein Netz-Hit

Ford bringt Geländewagen Bronco zurück

Ford bringt Geländewagen Bronco zurück

Neuer Bentley Continental Supersports erreicht Tempo 336

Neuer Bentley Continental Supersports erreicht Tempo 336

Kommentare