Verrückt! Kleiner Aston Martin für 37.995 Euro

+
Klein, aber edel: Der Aston Martin kostet mindestet 37.995 Euro.

Zwar ist das Auto ein echter Stadtflitzer, doch am Preisschild lässt sich seine Größe kaum ablesen. Dafür ist es eben ein Aston Martin und der Name verpflichtet:

Der Toyota iQ ab 13.259 Euro zu haben.

Vielleicht dienen die Preisen für den ersten Kleinwagen von Aston Martin um die enge Verwandschaft zum Toyota iQ zu verwischen. Für den Cygnet sind mindestens 37.995 Euro fällig, teilt der britische Sportwagenhersteller mit. Der iQ dagegen kostet nur gut ein Drittel und ist schon ab cirka 13.259 Euro zu haben. Doch es ist eben kein Aston Martin. Neben dem exklusiven Markennamen gibt es beim Cygnet natürlich auch eine mit viel Lack und Leder verfeinerte Innenausstattung. Das verspricht deutlich mehr Komfort. Und um sich von der "buckligen" Verwandschaft ein bisschen abzugrenzen wurde der Cygnet leicht gestylt: Mit neuem Kühlergrill und neuen Scheinwerfern.

Unter der Haube des Edel-Kleinwagens bleibt es dagegen beim 1,3 Liter großen Vierzylinder von Toyota. Er leistet 72 kW/98 PS, beschleunigt in knapp zwölf Sekunden auf Tempo 100 und erreicht maximal 170 km/h. Wahlweise angeboten mit Sechsgang-Handschaltung oder stufenloser Automatik liegt der Verbrauch laut Aston Martin im besten Fall bei 4,9 Litern (CO2-Ausstoß: 116 g/km). Der Cygnet ist ab sofort bestellbar.

dpa

Mehr zum Thema:

Diese Dinge sind schlecht für Ihre Zähne

Diese Dinge sind schlecht für Ihre Zähne

Wagenknecht fordert sofortigen Bundeswehr-Abzug aus Incirlik

Wagenknecht fordert sofortigen Bundeswehr-Abzug aus Incirlik

Vatertag in Bruchhausen-Vilsen 

Vatertag in Bruchhausen-Vilsen 

30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

Meistgelesene Artikel

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Falsch getankt - Was sind die Folgen?

Falsch getankt - Was sind die Folgen?

Kommentare