Ein Vergnügen! Mini-Auto mit Bumms-Faktor

+
Bumper-Cars: Tom Wright auf seinem Auto-Scooter von 1953.

Warum normal Auto fahren, wenn es auch verponnen geht? Tom Wright aus den USA ist die Straße ein Volksfest. Kleine Rempler nimmt der Tüftler gerne in Kauf.

Bumper-Cars: Tom Wright auf seinem Auto-Scooter-Gefährt von 1936.

Bumper Cars sind Mini-Fahrzeuge, wie man sie normalerweise in Auto-Scooter-Bahnen auf Volksfesten erleben kann. Tom Wright hat den Elektromotor ausgebaut und durch einen Motorradmotor ersetzt. So erhielt ein Lusse Auto-Scooter aus dem Jahr 1953 Zehn-Zoll-Räder, Lenkung und einen 500 ccm-Vierzylinder von Kawasaki. Der zweite Lusse Scooter stammt von 1936 und wird von einem 750 ccm-Yamaha-Motor aus dem Jahr 1977 angetrieben. Weitere Kennzeichen sind die komplette Holzverkleidung, ein verchromter Kühlergrill und eine klappbare Windschutzscheibe.

Bumper-Cars: Umgebauter Auto-Scooter von 1953.

Auf der Essen Motor Show 2011 ( 26. November bis zum 4. Dezember 2011) kann man Tom Wright mit seinen Fahrzeugen auf dem Messegelände in Essen erleben.

(ampnet/Sm)

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?

Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?

VW Bulli wird fast von Baum zerteilt - und fährt wie eine Eins

VW Bulli wird fast von Baum zerteilt - und fährt wie eine Eins

Video: FC-Bayern-Stars bekommen ihre neuen Dienstwagen

Video: FC-Bayern-Stars bekommen ihre neuen Dienstwagen

Kurz und knackig: Was kann die KTM 390 Duke?

Kurz und knackig: Was kann die KTM 390 Duke?

Kommentare