Finale Serie

Seltener Lamborghini Diablo steht zum Verkauf – doch allein seine Unterhaltskosten sind extrem

Ein Lamborghini Diablo 6.0 SE
+
Vom der finalen Edition des Lamborghini Diablo entstanden nur rund 40 Fahrzeuge.

Zum Ende der Produktion legte Lamborghini den limitierten Diablo 6.0 SE auf – und genau so ein Exemplar steht nun zum Verkauf. Den Vorbesitzer kostete allein der Unterhalt ein kleines Vermögen.

Cleveland – In den 1990er-Jahren konnten Hersteller ihre Autos noch relativ unbehelligt von irgendwelchen Umweltvorschriften entwickeln. Und so entstanden in dieser Zeit durchaus potente Sportwagen – doch kaum ein anderer Bolide kam derart brachial und extrovertiert daher wie der Lamborghini Diablo. Der Nachfolger des Lamborghini Countach ging ab 1990 an den Start – und ließ mit seinen 12 Zylindern, 492 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von weit jenseits der 320 km/h so ziemlich alle anderen hinter sich. Später gab es natürlich auch noch stärkere Versionen. Gebaut wurde der Diablo mehr als zehn Jahre – erst 2001 wurde die Produktion eingestellt und das Modell durch den Murciélago ersetzt. Doch zum Abschluss legten die Italiener eine Sonderserie des Diablo auf – und eines dieser besonderen Exemplare wird nun in den USA verkauft, wie 24auto.de berichtet. Doch wer glaubt, der Kaufpreis sei schon hoch, sollte mal einen Blick auf die Unterhaltskosten werfen.

Vom Lamborghini Diablo 6.0 SE entstanden nur rund 40 Stück. Es waren die letzten in Sant‘Agata Bolognese gebauten Diablo-Modelle, bevor der Nachfolger Lamborghini Murciélago an den Start ging. Erhältlich war das Fahrzeug lediglich in zwei Farben: Oro Elios (Gold) und Marrone Eklipsis (Braun). In letzterer Farbe ist der nun in den USA zum Verkauf stehende Lamborghini Diablo 6.0 SE (steht für Second Edition) lackiert. Für den Lambo mit einer Laufleistung von 42.303 Meilen (68.080 Kilometer) und einer beige-braunen Lederausstattung ruft der Verkäufer 295.900 US-Dollar (umgerechnet knapp 250.000 Euro) auf – das klingt viel. Doch auf den neuen Besitzer dürften weitere Kosten zukommen. Denn in den letzten dreieinhalb Jahren verschlang der automobile Exot satte 40.000 US-Dollar (rund 33.700 Euro) allein für Wartung und Reparaturen. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Rasante Verfolgungsjagd – Weil Autofahrer seinen Hamburger aufessen will

Rasante Verfolgungsjagd – Weil Autofahrer seinen Hamburger aufessen will

Rasante Verfolgungsjagd – Weil Autofahrer seinen Hamburger aufessen will
Video: Milliardär schießt im Bugatti über A2 – mit 417 km/h

Video: Milliardär schießt im Bugatti über A2 – mit 417 km/h

Video: Milliardär schießt im Bugatti über A2 – mit 417 km/h
Polizei zieht Rostlaube aus dem Verkehr – Fahrer überrascht mit nagelneuer TÜV-Plakette

Polizei zieht Rostlaube aus dem Verkehr – Fahrer überrascht mit nagelneuer TÜV-Plakette

Polizei zieht Rostlaube aus dem Verkehr – Fahrer überrascht mit nagelneuer TÜV-Plakette

Kommentare