Urteil: Radler missachtet Vorfahrt

+
Vorfahrt missachtet: Radfahrer trägt Alleinschuld

Nimmt ein Radfahrer einem anderen Verkehrsteilnehmer die Vorfahrt, haftet er allein für die Folgen eines möglichen Unfalls.

Das berichten die Verkehrsrechtsanwälte des Deutschen Anwaltvereins (DAV) in Berlin mit Verweis auf ein Urteil des Oberlandesgerichts Köln (Az.: 20 U 107/07).

In dem Fall hatte eine Radfahrerin eine Vorfahrtstraße gekreuzt, war dabei mit einem Auto kollidiert und hatte sich verletzt. Ihre Klage auf Schadensersatz und Schmerzensgeld wiesen die Richter ab. Ihre Begründung: Der Autofahrer habe aufgrund von Warnschildern zwar mit kreuzenden Radlern rechnen müssen und war einer “Pflicht zur erhöhten Aufmerksamkeit“ unterlegen. Die “Wartepflicht“ habe in dieser Verkehrssituation aber nur für die Klägerin gegolten.

dpa

Nackt im Auto? Was im Verkehr erlaubt ist und was nicht

Nackt im Auto? Was im Verkehr erlaubt ist und was nicht

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Gesuchter Bobbycar- „Falschparker“ stellt sich

Gesuchter Bobbycar- „Falschparker“ stellt sich

Drohne außer Kontrolle zwingt Autofahrer zu Vollbremsung

Drohne außer Kontrolle zwingt Autofahrer zu Vollbremsung

Storch macht Zwischenstopp auf parkendem Mini 

Storch macht Zwischenstopp auf parkendem Mini 

Sind gelbe Scheinwerfer am Auto eigentlich erlaubt?

Sind gelbe Scheinwerfer am Auto eigentlich erlaubt?

Kommentare