Urteil: Kein Bußgeld für Schleier im Auto 

+
Eingeschränktes Blickfeld durch Schleier? Französin wehrt sich erfolgreich.

Eine Muslimin, die in Frankreich mit Gesichtsschleier Auto gefahren war, muss doch kein Bußgeld bezahlen.

Ein Gericht in Nantes annullierte am Montag einen Strafzettel, den die Frau im April hatte zunächst zahlen müssen. Polizisten hatten die 31-Jährige angehalten, weil sie mit Gesichtsschleier Auto gefahren war. Ihr Blickfeld werde dadurch eingeschränkt, entschieden die Polizisten und verhängten ein Bußgeld von 22 Euro. Die Französin hatte den Strafzettel öffentlich heftig kritisiert.

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

dpa

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Kommentare