Hybrid-Sommer von Toyota

Prius im Van-Format

+
Toyota Prius+: Hybrid Van für die ganze Familie

Viel Platz und unglaublich sparsam: Der Prius+ von Toyota ist ein echtes Familienmobil.  Das "+" in der Modellbezeichnung steht wohl dafür. Jetzt rollt der Hybrid zu den Händlern.

Der Toyota Prius+ ist fast 16 Zentimeter länger als der Prius und verfügt über einen um acht Zentimeter längeren Radstand. Im Innenraum haben dadurch sieben Personen Platz.

Technisch beruht die Van-Variante auf dem Vorreiter Prius: Der Hybrid leistet 136 PS, kombiniert aus einem 99 PS starken 1,8-Liter VVT-i Benzinmotor und einem 82 PS starken Elektromotor.

Hybrid-Sommer mit dem Toyota Prius +

Hybrid-Sommer mit dem Toyota Prius +

Trotz allem beleibt ein Kofferraumvolumen von 200 Litern. Sind die Sitze der dritten Reihe umgeklappt, erhöht sich dieser Wert auf 505 Liter. Das maximale Ladevolumen beträgt 1.750 Liter.

Zu den weiteren Features des Toyota Prius+ zählen bei der Basisversion ab 29.900 Euro schlüsselloses Zugangssystem, Multimedia-System Toyota Touch, Klimaautomatik, Regensensor, Lederlenkrad und eine Geschwindigkeitsregelanlage.

Toyota/ml

Zu leise? Tonsignal für den Toyota Prius

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?

Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?

Bald ist Premiere: Audi teasert neuen A7 Sportback

Bald ist Premiere: Audi teasert neuen A7 Sportback

Video: FC-Bayern-Stars bekommen ihre neuen Dienstwagen

Video: FC-Bayern-Stars bekommen ihre neuen Dienstwagen

Kurz und knackig: Was kann die KTM 390 Duke?

Kurz und knackig: Was kann die KTM 390 Duke?

Kommentare