Tipp für Allergiker im Auto: Lüftung nach unten einstellen

+
Andauernder Niesreiz im Auto? Das können Allergiker verhindern - etwa indem sie die Lüftung richtig einstellen. Foto: Franziska Gabbert

Pollen-Allergiker, die im Auto dauernd niesen, sind vom Fahren abgelenkt. Mit den richtigen Maßnahmen, können sie aber gereizte Augen und Schleimhäute vermeiden.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Wer als Allergiker im Auto unterwegs ist, sollte die Lüftung immer nach unten gerichtet einstellen. Das rät der Automobilclub von Deutschland (AvD). Denn ansonsten reize die von der Frontscheibe abgeleitete Luft die Schleimhäute.

Man könne seitliche Öffnungen, die sich nicht entsprechend justieren lassen, auch mit Klebeband abdichten. Eine Sonnenbrille schütze die oft gereizten Augen vor Zug und Blendung. Bereits ein starkes Niesen nehme einem Fahrer laut AvD bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h für rund 13 Meter die Sicht. Das sei ein gravierendes Unfallrisiko.

Das könnte Sie auch interessieren

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Meistgelesene Artikel

Hochgezüchtet und lauter als die Polizei erlaubt

Hochgezüchtet und lauter als die Polizei erlaubt

Schocker: Probieren Sie das lieber nicht am Steuer

Schocker: Probieren Sie das lieber nicht am Steuer

X-Klasse: Macht Mercedes den Pickup salonfähig?

X-Klasse: Macht Mercedes den Pickup salonfähig?

Arbeitgeber verklagt Krankenschwestern - wegen Falschparkens

Arbeitgeber verklagt Krankenschwestern - wegen Falschparkens

Kommentare