Ausfahrt im Mittelklasse-SUV

Mazda CX-5 Skyactiv-G 165 AWD im Test: Sparsam – doch die Bedienung ist nicht optimal

Fahraufnahme eines Mazda CX-5
+
Mazda hat seinem Mittelklasse-SUV CX-5 ein Facelift spendiert.

Der Mazda CX-5 ist bei uns das aktuelle Volumenmodell des japanischen Autobauers. Eine Überarbeitung macht ihn nochmals interessanter für viele Familien.

Hiroshima – Das Segment der rund 4,50 Meter langen Crossover könnte umkämpfter kaum sein. In der Mittelklasse steht man längst nicht mehr auf Limousine oder Kombi, sondern auf einen SUV. Der bietet jede Menge Platz, großen Alltagsnutzen und die so begehrte hohe Sitzposition nebst ganzjahrestauglichem Allradantrieb. Kein Wunder, dass einer wie der Mazda CX-5 bestens ins Beuteschema so mancher Familie passt. Die Konkurrenz ist groß, doch der Mazda CX-5 hat keine echte Schwäche. Zwar fehlt eine für das Image wichtige Sportversion oder ein staatlich subventionierter Plug-in-Hybridantrieb, doch sonst gibt es nichts zu meckern. Da der Mazda CX-5 schon länger auf dem Markt ist und noch einige Jahre die feste Größe im Modellprogramm der Japaner bleiben will, sorgt eine dezente Modellpflege für zusätzliche Begehrlichkeit, wie 24auto.de berichtet

Im Gegensatz zu vielen Wettbewerbern kann bereits das Basismodell überzeugen – vorausgesetzt man entscheidet sich für den Allradler. Ungewöhnlicherweise und im Gegensatz zu manchem Konkurrenten ist der Mazda CX-5 mit seinem 121 kW (165 PS) starken Zweiliter-Vierzylinderbenziner auch in der Kombination aus Handschalter und Allradantrieb zu bekommen. Und mit dem Zweiliter – ebenfalls ungewöhnlich mit Direkteinspritzung, aber ohne Turboaufladung – ist das Mazda-SUV allemal gut motorisiert. Auch im Innenraum gab es Veränderungen: Der 10,8 Zoll große Bildschirm in der Mitte des zunehmend wertiger gewordenen Armaturenbretts ist größer und besser. Zur Referenzklasse fehlt noch ein ganzes Stück, auch weil die Funktionen nur über den Dreh-Drück-Steller auf dem Mitteltunnel und nicht auch per Touch bedient werden können. *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Diese Mikrowellentricks kennt kaum jemand - dabei sind sie wirklich praktisch

Diese Mikrowellentricks kennt kaum jemand - dabei sind sie wirklich praktisch

Sieg reicht nicht: Bayern-K.o. gegen Paris Saint-Germain

Sieg reicht nicht: Bayern-K.o. gegen Paris Saint-Germain

Meistgelesene Artikel

Q4 E-Tron startet ab 41 900 Euro

Q4 E-Tron startet ab 41 900 Euro

Q4 E-Tron startet ab 41 900 Euro
Hyundai Bayon im Test: Unter dem Kona ist noch Platz – für andere Akzente

Hyundai Bayon im Test: Unter dem Kona ist noch Platz – für andere Akzente

Hyundai Bayon im Test: Unter dem Kona ist noch Platz – für andere Akzente
Lynk & Co 01 im Test: Diesen cleveren Knopf hat wohl kein anderer Hersteller

Lynk & Co 01 im Test: Diesen cleveren Knopf hat wohl kein anderer Hersteller

Lynk & Co 01 im Test: Diesen cleveren Knopf hat wohl kein anderer Hersteller
Renault Arkana TCe 140 im Test: SUV-Coupé mit viel Platz – doch die Motoren sind ausbaufähig

Renault Arkana TCe 140 im Test: SUV-Coupé mit viel Platz – doch die Motoren sind ausbaufähig

Renault Arkana TCe 140 im Test: SUV-Coupé mit viel Platz – doch die Motoren sind ausbaufähig

Kommentare