Kracher aus Japan

Voll fett! Der neue Subaru WRX STI

Fotos vom neuen Subaru WRX STI
1 von 7
Voll fett! Der neue Subaru WRX STI mit seinem Heckspoiler. 
Fotos vom neuen Subaru WRX STI
2 von 7
Der Subaru-Sportler sprintet mit 300 PS in 5,2 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100.
Fotos vom neuen Subaru WRX STI
3 von 7
Garantiert mit „Race-Feeling“: Der neue Subaru WRX STI wurde nochmals verbessert. Kurven sind durch eine direktere Lenkung und eine etwas härtere Abstimmung leichter zu beherrschen.
Fotos vom neuen Subaru WRX STI
4 von 7
Auch das Sechsgang-Schaltgetriebe wurde komplett überarbeitet.
Fotos vom neuen Subaru WRX STI
5 von 7
Hexagonalgrill mit STI-Logo: der neue Subaru WRX STI ist ein echter Kracher.  
Fotos vom neuen Subaru WRX STI
6 von 7
Innen geben rote Akzente an den Sitzen, am Schaltknauf und in der Multifunktionsanzeige den Ton an.
Fotos vom neuen Subaru WRX STI
7 von 7
Das Cockpit soll an eine Flugzeug-Kanzel erinnern.

Dicker Spoiler und heftiger Kühlergrill - der neue Subaru WRX STI trägt mächtig auf. Doch genau das erwarten die Fans vom neuen Modell. Nun wirbelt der allradgetriebene Japaner wieder Staub auf. 

Hexagonalgrill mit STI-Logo und neuen Scheinwerfer unterstreichen das aggressive Design. Das der neuen WRX STI Kraft hat ist offensichtlich: Der für Subaru typische Boxermotor leistet 300 PS. Das 2,5-Liter-16V-Turbo-Triebwerk entwickelt bereits aus geringen Drehzahlen bullige Durchzugskraft und dreht auch locker bis in den Grenzbereich bei 6000 Umdrehungen pro Minute (U/min).
Der Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 absolviert der Subaru WRX STI in 5,2 Sekunden. Der sportliche Japaner schluckt, laut Angaben des Herstellers, im Schnitt 10,4 Litern Super Plus. Die CO2-Emissionen betragen 242 g/km. Das Abgasverhalten entspricht demnach EU6.

Innen geben rote Akzente an den Sitzen, am Schaltknauf und in der Multifunktionsanzeige den Ton an. Sonst ist im Subaru WRX STI vom Fußboden bis zur Decke alles Schwarz. Dadurch diese Farbgebung soll sich der Fahrer auf das wesentliche konzentrieren: auf das Fahren. Das Cockpit soll an eine Flugzeug-Kanzel erinnern. Auffällig ist das neue D-förmige Lenkrad.

Übrigens wurden auch sämtliche Türöffnungen des Fünfsitzers vergrößert, um das Einsteigen zu erleichtern. Ebenfalls mehr Platz bietet der Kofferraum, dessen Funktionalität durch asymmetrisch umklappbare Rücksitze mit einer 60:40-Aufteilung weiter verbessert werden konnte.

Subaru WRX STI (US-Spezifikation)
Länge/Breite/Höhe: 4.595 x 1.795 x 1.475 mm
Radstand: 2.650 mm
Motor: 2.5 Liter Turbo-Boxer
Hubraum: 2.457 cm3
Kraftübertragung: Sechsgang-Schaltgetriebe
Leistung: ca. 305 PS bei 6.000 U/min
Reifengröße: 245/40 R18
Sitze: 5

ampnet/Sm/ml

Das könnte Sie auch interessieren

Sternfahrt: Landwirte aus Rotenburg schließen sich Bauernprotest an

Die Initiative "Land schafft Verbindung" hat für Dienstag zu bundesweitem Protest aufgerufen, dem sich auch viele Landwirte aus dem Landkreis …
Sternfahrt: Landwirte aus Rotenburg schließen sich Bauernprotest an

Neues Gerätehaus: Freiwillige Feuerwehr Waffensen feiert Schlüsselübergabe

Grund zum Feiern hat es bei der Freiwilligen Feuerwehr Waffensen gegeben: Rotenburgs Bürgermeister Andreas Weber (SPD) und Ortsbürgermeister Hartmut …
Neues Gerätehaus: Freiwillige Feuerwehr Waffensen feiert Schlüsselübergabe

Freimarkt 2019 - Bilder vom verregneten Sonntag

Durch den vielen Regen, der am Sonntagabend auch auf dem Bremer Freimarkt kein halt machte, war der Freimarkt nicht so voll wie am Tag zuvor. …
Freimarkt 2019 - Bilder vom verregneten Sonntag

„Wenn man sie vorne nicht macht, bekommt man sie hinten rein“: Die Netzreaktionen zur Partie #SVWBSC

Werder Bremen empfing am achten Spieltag die Gäste aus Berlin. Klar wurde die Partie im heimischen Weserstadion gegen Hertha BSC auch im Netz hitzig …
„Wenn man sie vorne nicht macht, bekommt man sie hinten rein“: Die Netzreaktionen zur Partie #SVWBSC

Meistgelesene Artikel

Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich

Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich

Raser liefert ungewöhnliche Ausrede - Polizei hat kein Mitleid

Raser liefert ungewöhnliche Ausrede - Polizei hat kein Mitleid

Porsche-Fahrerin: Zuerst versperrt sie Rettungswagen den Weg - und wird dann noch dreister

Porsche-Fahrerin: Zuerst versperrt sie Rettungswagen den Weg - und wird dann noch dreister

Auto anmelden: Diese Dokumente brauchen Sie dazu

Auto anmelden: Diese Dokumente brauchen Sie dazu

Kommentare