Kracher aus Japan

Voll fett! Der neue Subaru WRX STI

Fotos vom neuen Subaru WRX STI
1 von 7
Voll fett! Der neue Subaru WRX STI mit seinem Heckspoiler. 
Fotos vom neuen Subaru WRX STI
2 von 7
Der Subaru-Sportler sprintet mit 300 PS in 5,2 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100.
Fotos vom neuen Subaru WRX STI
3 von 7
Garantiert mit „Race-Feeling“: Der neue Subaru WRX STI wurde nochmals verbessert. Kurven sind durch eine direktere Lenkung und eine etwas härtere Abstimmung leichter zu beherrschen.
Fotos vom neuen Subaru WRX STI
4 von 7
Auch das Sechsgang-Schaltgetriebe wurde komplett überarbeitet.
Fotos vom neuen Subaru WRX STI
5 von 7
Hexagonalgrill mit STI-Logo: der neue Subaru WRX STI ist ein echter Kracher.  
Fotos vom neuen Subaru WRX STI
6 von 7
Innen geben rote Akzente an den Sitzen, am Schaltknauf und in der Multifunktionsanzeige den Ton an.
Fotos vom neuen Subaru WRX STI
7 von 7
Das Cockpit soll an eine Flugzeug-Kanzel erinnern.

Dicker Spoiler und heftiger Kühlergrill - der neue Subaru WRX STI trägt mächtig auf. Doch genau das erwarten die Fans vom neuen Modell. Nun wirbelt der allradgetriebene Japaner wieder Staub auf. 

Hexagonalgrill mit STI-Logo und neuen Scheinwerfer unterstreichen das aggressive Design. Das der neuen WRX STI Kraft hat ist offensichtlich: Der für Subaru typische Boxermotor leistet 300 PS. Das 2,5-Liter-16V-Turbo-Triebwerk entwickelt bereits aus geringen Drehzahlen bullige Durchzugskraft und dreht auch locker bis in den Grenzbereich bei 6000 Umdrehungen pro Minute (U/min).
Der Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 absolviert der Subaru WRX STI in 5,2 Sekunden. Der sportliche Japaner schluckt, laut Angaben des Herstellers, im Schnitt 10,4 Litern Super Plus. Die CO2-Emissionen betragen 242 g/km. Das Abgasverhalten entspricht demnach EU6.

Innen geben rote Akzente an den Sitzen, am Schaltknauf und in der Multifunktionsanzeige den Ton an. Sonst ist im Subaru WRX STI vom Fußboden bis zur Decke alles Schwarz. Dadurch diese Farbgebung soll sich der Fahrer auf das wesentliche konzentrieren: auf das Fahren. Das Cockpit soll an eine Flugzeug-Kanzel erinnern. Auffällig ist das neue D-förmige Lenkrad.

Übrigens wurden auch sämtliche Türöffnungen des Fünfsitzers vergrößert, um das Einsteigen zu erleichtern. Ebenfalls mehr Platz bietet der Kofferraum, dessen Funktionalität durch asymmetrisch umklappbare Rücksitze mit einer 60:40-Aufteilung weiter verbessert werden konnte.

Subaru WRX STI (US-Spezifikation)
Länge/Breite/Höhe: 4.595 x 1.795 x 1.475 mm
Radstand: 2.650 mm
Motor: 2.5 Liter Turbo-Boxer
Hubraum: 2.457 cm3
Kraftübertragung: Sechsgang-Schaltgetriebe
Leistung: ca. 305 PS bei 6.000 U/min
Reifengröße: 245/40 R18
Sitze: 5

ampnet/Sm/ml

Das könnte Sie auch interessieren

Fotostrecke: So lief das Training am Dienstag im Zillertal

Die Spieler von Werder Bremen haben am sechsten Tag ihres Trainingslagers im Zillertal zweimal trainiert. Erstmals waren auch Claudio Pizarro und …
Fotostrecke: So lief das Training am Dienstag im Zillertal

24. Neuenkirchener Open Air 

Die Bands waren gut drauf, das Publikum auch: Die Stimmung auf dem „rockigsten Sportplatz im Norden“ hätte nicht besser sein können. Das …
24. Neuenkirchener Open Air 

Tarmstedter Ausstellung am Samstag

Die Tarmstedter Ausstellung läuft. Tausende Menschen besuchen belagern das Areal. Besonders die Tiershows locken die Besucher.
Tarmstedter Ausstellung am Samstag

„Württemberg-Cup“: Ristedter Fußball-Turnier geht weiter 

Rund 200 Zuschauer haben sich die spannenden Partien beim  Ristedter Fußball-Turnier „Württemberg-Cup“ 2019 bereits angesehen.
„Württemberg-Cup“: Ristedter Fußball-Turnier geht weiter 

Meistgelesene Artikel

Mann druckt sich seinen eigenen Lamborghini - ist das die Zukunft?

Mann druckt sich seinen eigenen Lamborghini - ist das die Zukunft?

Der neue BMW Z4 M40i hat mehrere Gesichter

Der neue BMW Z4 M40i hat mehrere Gesichter

70 Jahre Fiat Abarth - ein Skorpion, der auch heute noch sticht

70 Jahre Fiat Abarth - ein Skorpion, der auch heute noch sticht

Warum ist auf dem Porsche-Wappen eigentlich ein Pferd?

Warum ist auf dem Porsche-Wappen eigentlich ein Pferd?

Kommentare