Pure Lust mit Lack und Leder

+
Im Hafen von Saint-Tropez: Klatschkolumnistin Ulrike Schmidt genießt den Luxusausblick auf Auto, Yachten und Lieblingsstadt des Jet-Sets

Es gibt Träume aus Alu, Lack und Leder, die sind per se den Schönen und Reichen vorbehalten – man kann sie sich als kleine Angestellte kaum ersparen; und wenn, dann sind sie bei Gebrauch auch noch vergänglich.

Manchmal gelingt es aber, der Fantasie wenigstens für einen Tag Leben zu geben. Geborgt, aber wahr! Der Traum heißt SL 63 AMG – die Neuauflage des Supersportwagens von Mercedes-Benz und seiner PS-Schmiede AMG, der es in der Spitzenversion auf 564 PS und eine elektronisch gedrosselte Höchstgeschwindigkeit von 300 Stundenkilometern bringt – für mindestens 171.955 Euro.

Leder und Luxus satt: Das elegant designte Interieur des neuen SL 63 AMG

Solch Adel verpflichtet, weshalb Mercedes-AMG den Roadster der internationalen Journaille dieser Tage auch dort vorstellte, wo die Highsociety am liebsten ist und 5000 Einwohner jährlich fünf Millionen Besucher gegenüberstehen - in St. Tropez an der Côte d’Azur. Hier lebte Gunter Sachs seinen Traum mit Brigitte Bardot, und hier durfte die Klatschkolumnistin den alugewordenen Traum der AMG aus Affalterbach ausfahren – in die lavendelblühenden Hügel der Provence und der blauen Küste entlang. Für einen Tag also nur einen satten Wagenschlag entfernt, sich schön und reich zu fühlen. Innen: rotes Nappaleder, wohin das Auge blickt; gebürstetes Aluminium, Belüftungsdüsen wie Jet-Triebwerke, Bang & Olufsen Surround-Soundsystem, ein Airscarf als Kopf- und Nackenheizung und sogar die Uhr ist von IWC.

Der neue Mercedes-Benz SL 63 AMG

Der neue Mercedes-Benz SL 63 AMG

Das Dach verschwindet auf Knopfdruck in 20 Sekunden und gibt den Blick frei auf den blauen Himmel mit den Blumenkohlwölkchen, um kurz darüber nachzudenken: Auf welches Fahrprogramm habe ich heute Lust? Das 7-Gang-Sportgetriebe kann jede Gefühlslage befriedigen – von harmonisch weich gebettet bis sportlich hart. Letzteres, S+, verspricht V-8-Klangspaß – wenn 564 Pferde auf einmal loslaufen und nur eines wollen: die Sporen. Das ist nackte Kraft! Die hört und spürt Frau mit Lust. Orgiastisch! In 4,2 Sekunden von null auf 100. Da braucht es keinen Mann am Steuer, der nach dem Drehmoment fragt (übrigens 900 Newtonmeter). Höchstens den Mann am Wegrand, der sehnsuchtsvoll hinterherguckt. An fast jeder Ampel zieht der SL 63 AMG neugierige Männerblicke auf sich, und mancher Franzose sagt’s grad heraus: „Was für ein schöner Wagen!“ Den so die feine Dame erfolgreich zum Anbandeln nutzen kann …

Unverschämt: Die heißesten Luxus-Cabrios 2012

Unverschämt: Die heißesten Luxus-Cabrios 2012

Ins Schwitzen kommt sie damit auch nicht – nicht nur wegen der klimatisierten Sitze. Denn egal, wie eng die Kurve ist – der SL 63 AMG liegt dank exzellenter AMG-Sporttechnik wie Pattex drin. Übrigens – wer bei so viel PS Probleme hat: bei der AMG Driving Academy kann man sportlich und sicher fahren lernen und sich zumindest für einen oder zwei Tage den Traum von einem solchen Wagen erfüllen. An der Hafenmole in St. Tropez sind wir unter unseresgleichen – neben den größten Yachten stehen die teuersten Autos. Da gehören wir hin, da ist der SL 63 AMG goldrichtig. Genauso elegant. Matt silber lackiert. Vier Auspuffrohre. Ein eleganter Bolide! Bewunderung garantiert. Und mit 1845 Kilo ist er immerhin 125 Kilo leichter als das Vorgängermodell, von dem zwischen 2008 und 2011 rund 5000 Stück verkauft wurden. Die meisten maßgeschneidert. Den verrücktesten Farb- und Ausstattungswünschen sind so gut wie keine Grenzen gesetzt. Dem Preis auch nicht. Ach ja – der Spritverbrauch. Im besten Fall 9,9 Liter auf 100 Kilometer. 30 Prozent weniger als beim Vorgänger. Allerdings nur, wenn man den Tritt-mich-Lockrufen aus dem 5,5-Liter-V8-Biturbomotor nicht nachgibt. Aber wer kann da schon widerstehen? Frau nicht. Und wer so viel Geld für ein Auto, so teuer wie mancherorts ein Haus, übrig hat, der zählt kaum die Euro, die so lustvolle Tritte auf die Immer-noch-Männer-Technik kosten. Rrrrrr.

Ulrike Schmidt

Silber Surfer mit 537 PS

Mehr zum Thema:

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Feuer auf Tankstellengelände

Feuer auf Tankstellengelände

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Meistgelesene Artikel

Skoda-SUV: Kodiaq bereits ab knapp 25.000 Euro

Skoda-SUV: Kodiaq bereits ab knapp 25.000 Euro

So kommen Sie sicher durch Autobahnbaustellen

So kommen Sie sicher durch Autobahnbaustellen

Streitthema MPU: "Idiotentest" nur für Deutsche?

Streitthema MPU: "Idiotentest" nur für Deutsche?

Was nach diesem Parkunfall passiert, ist unglaublich

Was nach diesem Parkunfall passiert, ist unglaublich

Kommentare