Ssangyong tauft neues Kompakt-SUV Tivoli

+
Auf ersten Fotos, die Ssangyong vom Tivoli veröffentlicht hat, befindet sich das Kompakt-SUV noch im Halbdunkeln. Foto: Ssangyong

Kerpen (dpa/tmn) - Ssangyong erweitert 2015 seine Modellpalette um ein Kompakt-SUV. Nachdem der koreanische Hersteller auf Automessen schon mehrere Studien für einen entsprechenden Wagen gezeigt hatte, kommt das Serienmodell zunächst im Januar in Korea auf den Markt.

Das neue Kompakt-SUV von Ssangyong wird Tivoli heißen und ab dem zweiten Halbjahr 2015 auch in Deutschland erhältlich sein. Das gab das koreanische Unternehmen jetzt bekannt. Zuletzt hatte Ssangyong im Oktober auf dem Pariser Autosalon mit den Konzeptfahrzeugen XIV Adventure und XIV Air mit einer Art Targa-Dach einen Ausblick auf den Tivoli gegeben.

Wie es am Deutschlandsitz von Ssangyong in Kerpen hieß, werden für das 4,20 Meter lange SUV mit 2,60 Metern Radstand ein Benzin- und Dieselmotor mit jeweils 1,6 Liter Hubraum zur Wahl stehen. Beide Triebwerke sollen wahlweise mit Front- oder Allradantrieb kombiniert werden können. Als Alternative zum manuellen 6-Gang-Getriebe ist eine Automatik mit ebenso vielen Schaltstufen vorgesehen.

Zur Markteinführung wird den Unternehmensangaben nach erst einmal nur das frontgetriebene Benzinmodell verfügbar sein. Die übrigen Antriebsvarianten sollen etwa drei Monate später folgen.

Während die Studie XIV Adventure dem Tivoli in vielen Details schon sehr nahe kam, ist die Zukunft des offenen Konzeptautos XIV Air weiterhin ungewiss. Ssangyong ließ die Frage bisher unbeantwortet, ob die Cabrio-Variante nur eine Spielerei für den Messeauftritt war oder ernsthafte Absichten dahinterstecken.

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Meistgelesene Artikel

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Kommentare