Smart-Sharing: Car2go in Hamburg

+
car2go in Hamburg: "Immer und überall einfach einsteigen und losfahren“ und kostenlos parken. car2go

Auto zum Mitnehmen: Nach einem erfolgreichen Start in Ulm und der texanischen Haupstadt Austin, steht ab dem Frühjahr 2011 eine Smart Flotte Car2go in Hamburg bereit.

Zunächst sollen 300 smart fortwo den Betrieb in Hamburg aufnehmen. Das Mobilitätskonzept von Daimler car2go ist ganz einfach: Nach einer Registrierung können Kunden spontan und jederzeit einen dieser Smarts für eine mieten. Bei der Anmeldung bei car2go wird der Führerschein des Kunden mit einem elektronischen Siegel versehen, der das Öffnen des Fahrzeugs ermöglicht.

Wo immer ein freier smart steht, kann ein Kunde diesen sofort "vom Fleck weg" mieten. Die Mietzeit kann beliebig lange dauern. Während Zwischenstopps wie etwa beim Einkaufen bleibt das Fahrzeug für den Teilnehmer reserviert.

Der Mietpreis in Hamburg wird 29 Cent pro Minute oder maximal 14,90 Euro pro Stunde betragen, es wird automatisch der günstigere Tarif in Rechnung gestellt. Dieser All-Inclusive-Preis beinhaltet Kraftstoff, Versicherung, gefahrene Kilometer, Steuern und alle Parkgebühren.

smart fortwo: Die Generation 2010

Smart fortwo: Die Generation 2010

Die Registrierung als Kunde kostet einmalig 29 Euro, danach fallen weder Kaution noch Mindestumsatz, Monats- oder Jahresgebühr an – nur die reine Nutzungsdauer wird bezahlt. Registrierte car2go Kunden profitieren zudem von speziellen Vorteilen bei jeder Miete bei Europcar.

Eingesetzt werden die mit fortschrittlichster Carsharing Telematik und innovativem Solardach ausgestatteten Zweisitzer der smart car2go edition, die vor kurzem auf dem Autosalon in Paris ihre Weltpremiere feierte.

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Kommentare