Auto-Paradies

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Ex-Fußballer David Beckham setzt bei seinen Autos auf Briten: In seinem Besitz befinden sich ein Rolls Royce Phantom Drophead (wie im Bild) in Cabrio-Variante und eine Ghost-Limousine. Außerdem steht in seiner Garage ein Bentley Continental Supersport und Mulsanne. Bei der Farbe hält sich der Ex-Sportler zurück - seine Fahrzeuge glänzen in allen Schwarzschattierungen.
1 von 2
Ex-Fußballer David Beckham setzt bei seinen Autos auf Briten: In seinem Besitz befinden sich ein Rolls Royce Phantom Drophead (wie im Bild) in Cabrio-Variante und eine Ghost-Limousine. Außerdem steht in seiner Garage ein Bentley Continental Supersport und Mulsanne. Bei der Farbe hält sich der Ex-Sportler zurück - seine Fahrzeuge glänzen in allen Schwarzschattierungen.
Usher fährt auf Mercedes ab: In seinem Besitz befindet sich ein leuchtend gelber Mercedes SLS AMG mit V8-Getriebe. Die letzten Teile des Motors montierte er sogar selbst.
2 von 2
Usher fährt auf Mercedes ab: In seinem Besitz befindet sich ein leuchtend gelber Mercedes SLS AMG mit V8-Getriebe. Die letzten Teile des Motors montierte er sogar selbst.

Glitzer und Glamour gibt es bei den Stars nicht nur auf dem roten Teppich, sondern auch auf den Straßen. Denn bei ihren Autos lassen sie nichts anbrennen.

Bling, bling, soweit das Auge reicht? Bei manchen Stars ein Muss. Wir zeigen Ihnen oben in der Fotostrecke, welche Autos die Sternchen der Film- und Musikszene in ihrer Garage stehen haben.

Von Franziska Kaindl

Zu ausgeflippt: Diese Sportflitzer waren ihrer Zeit voraus

Vorsicht vor diesem Gefährt: Ab 270 km/h erzeugt der Gumpert Apollo Sport so viel Anpressdruck, dass er glatt an der Decke fahren könnte. Ausgedacht hat sich das Ganze der ehemalige Audi-Motorchef Roland Gumpert.  
Vorsicht vor diesem Gefährt: Ab 270 km/h erzeugt der Gumpert Apollo Sport so viel Anpressdruck, dass er glatt an der Decke fahren könnte. Ausgedacht hat sich das Ganze der ehemalige Audi-Motorchef Roland Gumpert.   © GUMPERT Sportwagen Manufaktur GmbH
Der Lotus Sirius war ein ambitioniertes Projekt des Turbo-Spezialisten Kurt Lotterschmidt. Mit 1000 PS sollte er die 400 km/h-Grenze knacken. Nachdem einige Investoren nach der Präsentation des Projektes wieder absprangen, wurde aus dem Sportwagen allerdings nie mehr als ein Einzelstück.
Der Lotus Sirius war ein ambitioniertes Projekt des Turbo-Spezialisten Kurt Lotterschmidt. Mit 1000 PS sollte er die 400 km/h-Grenze knacken. Nachdem einige Investoren nach der Präsentation des Projektes wieder absprangen, wurde aus dem Sportwagen allerdings nie mehr als ein Einzelstück. © Lotec GmbH

Das könnte Sie auch interessieren

Der Montag beim Schützenfest in Twistringen

Der dritte und letzte Tag des Schützenfestes war auch gleichzeitig der Höhepunkt. Der König ist tot, es lebe der König. Philip Sander gab seine Kette …
Der Montag beim Schützenfest in Twistringen

Gefahrgut-Einsatz bei der Verdener Kreisverwaltung

Am Freitagmorgen musste das Hauptgebäude der Kreisverwaltung in Verden abgesperrt werden. In einem Brief wurde weißen Pulver gefunden. Die Feuerwehr …
Gefahrgut-Einsatz bei der Verdener Kreisverwaltung

Abbrucharbeiten in der KGS Leeste

Die Kompaktsanierung der KGS Leeste ist mit Abbrucharbeiten im Hattesohl-Trakt gestartet. In diesen Gebäudekomplex ziehen die Hauswirtschaftsräume …
Abbrucharbeiten in der KGS Leeste

Konzert von Bremavista im Kurpark Bruchhausen-Vilsen

Der Kurpark in Bruchhausen-Vilsen verwandelte sich am Mittwochabend im Rahmen der Reihe „Musik im Park“ in einen Salsa-Klub unter freiem Himmel. Dank …
Konzert von Bremavista im Kurpark Bruchhausen-Vilsen

Meistgelesene Artikel

Dieser Golf wirkt unscheinbar, hat es aber faustdick unter der Haube

Dieser Golf wirkt unscheinbar, hat es aber faustdick unter der Haube

Autofahrer erhält Pöbel-Zettel - die Botschaft überschreitet eine Grenze

Autofahrer erhält Pöbel-Zettel - die Botschaft überschreitet eine Grenze

Fast 400 Euro Strafe für 20 Minuten parken - wegen eines dummen Fehlers

Fast 400 Euro Strafe für 20 Minuten parken - wegen eines dummen Fehlers

Schleudersitz und Co.: Jetzt können Sie das Bond-Auto ganz einfach nachbauen

Schleudersitz und Co.: Jetzt können Sie das Bond-Auto ganz einfach nachbauen