Verrückter geht immer

Sieben kuriose Auto-Geschichten, die Sie sicher noch nicht kannten

+
Fahrrad-Polizisten, die "Raser" verfolgen - heute eine lustige Vorstellung.

Ob früher oder heute: Im Straßenverkehr läuft nicht immer alles rund, manches ist geradezu kurios - so wie diese sieben verrückten Auto-Geschichten.

Verfolgungsjagd auf dem Fahrrad oder Paprika als Warndreieck: Auf den Straßen dieser Welt spielen sich seit Beginn der Motorisierung im 19. Jahrhundert die verrücktesten Dinge ab. Hier kommen sieben kuriose Auto-Geschichten, die es in sich haben.

1. Das Ampel-Unglück

London, 1868: Eine Gaslaterne mit rotem und grünem Licht - das war die erste Ampel der Welt. Nur drei Wochen nach ihrer Einführung explodierte sie - und verletzte den Polizisten, der sie bediente, schwer. Weitere Ampeln wurden nach dem Unfall erstmal nicht gebaut.

2. Rauf aufs Bike und rein in die Pedale

1898 verfolgte die New Yorker Polizei "Temposünder" mit dem Fahrrad. Wie das geht? Die Fahrzeuge waren damals noch ziemlich gemächlich unterwegs: Das allererste Auto, der dreirädrige Motorwagen von Carl Benz, schaffte es auf gerade einmal 16 Stundenkilometer.

Auch interessant: Darum zeigt der Autotacho niemals die richtige Geschwindigkeit an

3. Verrückte Verkehrsregeln

Anfang des 20. Jahrhunderts gab es für gerade einmal 4.700 registrierte Autofahrer um die 30 verschiedenen Verkehrsordnungen. Einige davon waren ziemlich kurios: 1902 musste man in Berlin den Abbiegevorgang mit Handzeichen ankündigen. Die Regel "Beide Hände ans Lenkrad" kam offensichtlich erst später.

4. Musik, die zu Füßen liegt

Autofahren ohne Musik - für viele undenkbar. Zum Glück haben die Amerikaner 1929 das Autoradio erfunden.  Drei Jahre später dudelte es dann endlich auch in deutschen Fahrzeugen. Die unglaublichen Eckdaten des "Autosuper AS 5": 15 Kilogramm Gewicht und die Größe eines Schuhkartons. Verbaut wurde der monströse Mucke-Spender im Fußraum der Beifahrerseite - woanders war einfach kein Platz dafür.

5. Der längste Stau der Welt

Rückreiseverkehr nach den Weihnachtsferien plus schlechtes Wetter = 176 Kilometer Stau. Die Autofahrer zwischen Lyon und Paris hätten diese Rechnung gerne anders aufgehen lassen - stattdessen mussten sie sich 1980 durch den längsten jemals gemessenen Stau kämpfen.

Lesen Sie auch: Nie wieder Scheiben kratzen - mit diesem simplen Trick klappt´s

6. Weibliche Reize

Kleinlaster mit Werbetafeln sind auf den Straßen keine Seltenheit. Und wohl kaum einer schenkt ihnen besondere Beachtung. Doch was, wenn darauf Brüste abgebildet sind? Die Antwort gab´s 2014 in Moskau: Dort verursachten die barbusigen LKWs in kürzester Zeit mehr als 500 Unfälle.

Lesen Sie hierzu: Diese Fahrschülerin schummelte mit High-Tech im BH

7. Vorsicht, Gemüse!

2016 blieb ein Autofahrer in Sachsen-Anhalt auf der A2 mit einem Motorschaden auf dem Standstreifen liegen. Da er kein Warndreieck besaß und die anderen Fahrer warnen wollte, stellte er eine Schüssel voll roter Paprika hinter seinen Wagen. Die Polizei nahm's mit Humor und verzichtete sogar auf ein Bußgeld.

Auch interessant: TÜV Report 2018: Das sind die häufigsten Mängel an Autos

sm

Diese heißen Sportflitzer stehen 2018 in den Startlöchern

Der neue BWM der 1999 eingestellten 8er-Baureihe soll ein echtes Sport-Coupé vom Feinsten werden. Im November startet das Coupé mit dem 4,4-Liter-V8-Biturbomotor und einer Länge von 4,83 Metern.
Der neue BWM der 1999 eingestellten 8er-Baureihe soll ein echtes Sport-Coupé vom Feinsten werden. Im November startet das Coupé mit dem 4,4-Liter-V8-Biturbomotor und einer Länge von 4,83 Metern. © BWM
Dieser heiße Flitzer kann sich sehen lassen: Der Mercedes-AMG GT4 soll gegen Porsche Panamera und Audi RS z antreten. Mit an Bord: Hybridtechnik und rund 815 PS!
Dieser heiße Flitzer kann sich sehen lassen: Der Mercedes-AMG GT4 soll gegen Porsche Panamera und Audi RS z antreten. Mit an Bord: Hybridtechnik und rund 815 PS! © pixabay
Der neue Porsche 911 (992) wird wieder etwas breiter - das Gewicht steigt aber nicht. Die achte Generation des Porsche 911 übernimmt die volldigitalen Instrumente aus Cayenne und Panamera. Die Sechszylinder-Boxermotoren leisten in der Basis 400 PS und in der S-Variante 450 PS.
Der neue Porsche 911 (992) wird wieder etwas breiter - das Gewicht steigt aber nicht. Die achte Generation des Porsche 911 übernimmt die volldigitalen Instrumente aus Cayenne und Panamera. Die Sechszylinder-Boxermotoren leisten in der Basis 400 PS und in der S-Variante 450 PS. © pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Siegerin Kerber lobt Vogel - Lange & Eishockey-Team geehrt

Siegerin Kerber lobt Vogel - Lange & Eishockey-Team geehrt

Weihnachtsbaumverkauf in Westeresch

Weihnachtsbaumverkauf in Westeresch

Nikolausmarkt in Bücken

Nikolausmarkt in Bücken

Weihnachtsmarkt in Blender

Weihnachtsmarkt in Blender

Meistgelesene Artikel

Unglaublich! Auto parkt falsch - doch statt es abschleppen zu lassen, bauen Arbeiter eine Straße drumherum

Unglaublich! Auto parkt falsch - doch statt es abschleppen zu lassen, bauen Arbeiter eine Straße drumherum

Polizei jagt Tesla über elf Kilometer - als Beamten ihn stoppen, sind sie geschockt

Polizei jagt Tesla über elf Kilometer - als Beamten ihn stoppen, sind sie geschockt

Das bedeuten die Zahlencodes auf Diplomatenkennzeichen wirklich

Das bedeuten die Zahlencodes auf Diplomatenkennzeichen wirklich

Getunter Monster-BMW lässt 1001 PS starken Bugatti Veyron alt aussehen

Getunter Monster-BMW lässt 1001 PS starken Bugatti Veyron alt aussehen

Kommentare