Welche Modelle betroffen sind

Kia ruft rund 20.000 Autos zurück

Washington - Der südkoreanische Autobauer Kia ruft in Deutschland rund 20.000 Fahrzeuge wegen Problemen mit dem Bremslicht-Schalter in die Werkstätten.

Betroffen sind die Modelle Sorento, Carens, Carnival, Soul und Sportage aus den Jahren 2006 bis 2011, wie Kia Deutschland am Donnerstag in Frankfurt auf Anfrage mitteilte. In den USA müssen annähernd 1,9 Millionen Fahrzeuge der Hersteller Kia und Hyundai in die Werkstätten. Bei den Pkw und Geländewagen gibt es vor allem Probleme mit einem elektrischen Schalter, wodurch die Bremsleuchten ausfallen können. Zudem besteht die Gefahr, dass die Geschwindigkeitsregelanlage und weitere elektrische Systeme versagen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

Bald ist Premiere: Audi teasert neuen A7 Sportback

Bald ist Premiere: Audi teasert neuen A7 Sportback

Dieser Zebra-Streifen rettet Leben - Jeder würde sofort abbremsen

Dieser Zebra-Streifen rettet Leben - Jeder würde sofort abbremsen

Unglaubliches Unfall-Video! So etwas haben Sie noch nie gesehen

Unglaubliches Unfall-Video! So etwas haben Sie noch nie gesehen

Handy, Rettungsgasse & Co: Ab heute gelten härtere Strafen

Handy, Rettungsgasse & Co: Ab heute gelten härtere Strafen

Kommentare