Roding 23: Neuer Leichtbau-Roadster aus Bayern

+
Roding 23: Neuer Leichtbau-Roadster aus Bayern: 2-sitziger Mittelmotor Roadster mit Antrieb auf die Hinterachse.

Mit dem Bau eines Leichtbau-Roadsters wollen vier Jungunternehmer aus Bayern jetzt durchstarten: Der Roding besteht aus Karbon, wiegt nur 920 Kilogramm und hat 300 PS.

Vom Jahresende 2011 an wollen sie in der Stadt Roding ein gleichnamiges Auto bauen. Geplant ist eine Kleinserie von zunächst 23 Exemplaren, kündigten die ehemaligen Maschinenbaustudenten an. Der Zweisitzer soll mindestens 155 000 Euro kosten. Fahrtests mit zwei Prototypen laufen bereits.

Der knapp vier Meter lange Roding 23 besteht weitgehend aus Karbon. Für den Serienwagen stellt Geschäftsführer Robert Maier ein Gewicht von nur 920 Kilogramm in Aussicht. Angetrieben wird das Auto von einem 3,0 Liter großen Sechszylinder mit Turboaufladung, den die Entwickler von einem noch nicht benannten Hersteller beziehen. Das Aggregat ist als Mittelmotor zwischen den Sitzen und der Hinterachse montiert, mit einem manuellen Sechsgang-Getriebe kombiniert und soll rund 221 kW/300 PS leisten.

dpa

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Meistgelesene Artikel

60 Jahre Radarfalle! Eine ungeliebte Erfolgsgeschichte

60 Jahre Radarfalle! Eine ungeliebte Erfolgsgeschichte

Ist der Führerschein mit 16 eine gute Idee?

Ist der Führerschein mit 16 eine gute Idee?

Cooler Picknicker im Test: Der neue Mini Countryman

Cooler Picknicker im Test: Der neue Mini Countryman

Drohne außer Kontrolle zwingt Autofahrer zu Vollbremsung

Drohne außer Kontrolle zwingt Autofahrer zu Vollbremsung

Kommentare