Rekordjahr für Bus und Bahn

Wiesbaden - Jeder Bundesbürger ist im vergangenen Jahr durchschnittlich 134 Mal mit Bus und Bahn gefahren. Die Zahl der Fahrten stieg dank des Wachstums im Nahverkehr um 0,5 Prozent auf den Rekordwert von 10,9 Milliarden.

Das teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mit.

Die Zahl der Fahrten im Fernverkehr ging jedoch um 0,5 Prozent zurück. Dies lag allein am schrumpfenden Schienenverkehr (minus 0,7 Prozent), während die Zahl der Omnibus-Reisenden von niedrigem Niveau aus kräftig wuchs (plus 9,4 Prozent).

Die Angaben stammen den Statistikern zufolge von den rund 920 größeren Unternehmen im Liniennahverkehr mit Bussen und Bahnen und im Linienfernverkehr mit Bussen, die mindestens 250.000 Fahrgäste im Jahr beförderten, sowie von allen Unternehmen mit Eisenbahnfernverkehr.

dapd

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Meistgelesene Artikel

So kommen Sie sicher durch Autobahnbaustellen

So kommen Sie sicher durch Autobahnbaustellen

Was nach diesem Parkunfall passiert, ist unglaublich

Was nach diesem Parkunfall passiert, ist unglaublich

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Kommentare