Rassige 330 PS - der neue Porsche Cayman R

+
Leichtgewicht mit besonders sportlichen Ambitionen: Der neue Porsche Cayman R.

Zwei Zentimeter liegt er tiefer auf der Straße, ist 55 Kilo leichter und hat zehn PS mehr - die scharfe Variante von Porsche hat sich das "R" für rassig verdient. Der Cayman R feiert Weltpremiere in Los Angeles.

Den Porsche Cayman wird es in Deutschland ab Februar 2011 auch in einer R-Version geben. Das kündigte der Hersteller bei der Präsentation des besonders sportlich ausgelegten Mittelmotor-Coupés im Vorfeld der Los Angeles Auto Show (19. bis 28. November) an. Der Wagen soll mindestens 69 830 Euro kosten.

Porsche Cayman R - sportliches Leichtgewicht

Porsche Cayman R - sportliches Leichtgewicht

Vom Basismodell unterscheidet sich der Cayman R vor allem durch einen stärkeren Motor, geringeres Gewicht und ein strafferes Fahrwerk. Die Bodenfreiheit wurde um zwei Zentimeter reduziert. Durch Aluminium-Türen, dünne Schalensitzen sowie den Verzicht auf Radio und Klimaanlage ist das Auto 55 Kilogramm leichter.

Die Leistung des 3,4 Liter großen Boxer-Motors steigt auf 243 kW/330 PS. Damit beschleunigt der Sechszylinder in 5,0 Sekunden auf 100 km/h und erreicht maximal 282 km/h. Der Verbrauch liegt den Angaben zufolge bei 9,7 Litern (CO2-Ausstoß: 228 g/km).

Neben technischen Komponenten hat Porsche auch das Design modifiziert. So ist der Cayman R vor allem am feststehenden Heckspoiler und dem großen Porsche-Schriftzug auf den Flanken zu erkennen. Den trug schon das erste R-Modell aus Stuttgart: der 911 R von 1967.

dpa

Mehr zum Thema:

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Kommentare