Abstand: Mehr Geduld bei Überholen von Radlern

+
Vor allem auf den mehrspurigen Hauptstraßen kommt es immer wieder zu Konflikten zwischen Rad- und Autofahrern.

Radfahren kostet in manchen Städten ganz schön Nerven: Oft ist der Abstand ziemlich knapp, wenn Autos oder Laster Radler überholen. Hinterm Steuer vergessen wohl viele den Sicherheitsabstand. 

Beim Überholen von Radlern sollten Kraftfahrer mindestens anderthalb Meter Sicherheitsabstand einhalten. Das fordert der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC).

Lesen Sie mehr dazu:

Urteil: Rasender Radfahrer selber Schuld?

Urteil: Radler missachtet Vorfahrt

Pappe weg - Fahrrad fahren weiterhin erlaubt

Bei einem geringeren Abstand kann ein Schlenker des Radfahrers oder der Luftzug des vorbeiziehenden Fahrzeugs schnell zu einem Unfall führen. Deshalb sollten sich Autofahrer und andere motorisierte Verkehrsteilnehmer so lange gedulden, bis es ausreichend Platz zum Überholen gibt.

Der ADFC wirbt für ein deutlich respektvolleres Verhalten auf den Straßen: Nur mit gegenseitiger Rücksichtnahme kämen Autofahrer, Radler und Fußgänger sicher durch den Verkehr.

Autofahrer überholt Radfahrer

Autofahrer haben beim Überholen mindestens 1,5 Meter Seitenabstand einzuhalten, ab 90 km/h zwei Meter Abstand (OLG Hamm, Az. 9 U 66/92). In Sonderfällen wie bei Steigungen (OLG Frankfurt/ Main, Az. 2 Ss 478/80) oder einem mittransportiertem Kind auf dem Fahrrad (OLG Karlsruhe, 10 U 102/88) sind ebenfalls zwei Meter erforderlich.

Das sind die nervigsten Autofahrer

Das sind die nervigsten Autofahrer

Seitenabstände in anderen Ländern

ÖSTERREICH In Österreich ist beim Überholen ein der Verkehrssicherheit und der Fahrgeschwindigkeit entsprechender seitlicher Abstand vom Fahrzeug, das überholt wird, einzuhalten. Sind mehrere Fahrstreifen vorhanden, muss das Kfz grundsätzlich den zweiten Fahrstreifen benutzen.

GR0ßBRITANNIEN In Großbritannien ist Radfahrern beim Überholen "plenty of room" (jede Menge Raum) einzuräumen. Ihnen muss mindestens soviel Platz wie einem Kfz gegeben werden. Das bedeutet, dass beim Überholen eines Radfahrers mit einem Kfz auf die Gegenfahrbahn ausgewichen werden muss.

FRANKREICH In Frankreich gilt seit 1958 innerhalb geschlossener Ortschaften ein Mindestabstand von 1 m beim Überholen von Radfahrern, außerorts von 1,5 m. Es wurde ein eigenes Verkehrszeichen eingef ührt, das die Mitbenutzung der Straße durch Radfahrer anzeigt. Die neueren Versionen geben einen Hinweis auf den vorgeschriebenen Überholabstand von 1,5 m.

SPANIEN In Spanien müssen Kfz-Fahrer Beim Überholen von Radfahrern auf die linke Fahrspur ausweichen und sie zumindest teilweise mitbenutzen.

dpa/ADFC e.V

Das könnte Sie auch interessieren

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Bei "Valletta 2018" feiert ganz Malta

Bei "Valletta 2018" feiert ganz Malta

Robust und schnittverträglich: Berberitze als Buchs-Ersatz

Robust und schnittverträglich: Berberitze als Buchs-Ersatz

Meistgelesene Artikel

Bei diesen kuriosen Auto-Aufklebern müssen Sie zweimal hinsehen

Bei diesen kuriosen Auto-Aufklebern müssen Sie zweimal hinsehen

Lichthupe beim Auto: In welchen Fällen ist sie erlaubt?

Lichthupe beim Auto: In welchen Fällen ist sie erlaubt?

Diese Wahrheit über den "Playboy" kannten Sie sicher noch nicht

Diese Wahrheit über den "Playboy" kannten Sie sicher noch nicht

Vorwürfe gegen "Wirkaufendeinauto.de": Werden Kunden abgezockt?

Vorwürfe gegen "Wirkaufendeinauto.de": Werden Kunden abgezockt?

Kommentare