Die Premieren auf dem Pariser Autosalon

Autosalon Paris 2010
+
Feuerwerk der Premieren auf dem Pariser Autosalon 2010

Etwa 100 Weltpremieren von rund 300 Herstellern aus mehr als 20 Ländern erwartet die Motorwelt ab 2. Oktober auf dem Pariser Automobilsalon 2010. Sehen Sie hier die ersten Highlights. 

Auf der Automobilmesse in Paris zünden Autohersteller einen Kracher nach dem anderen: Audi lässt den Sport Quattro nach 30 Jahren mit dem Audi Quattro Concept aufleben. VW präsentiert die siebte VW Passat Generation. Jaguar feiert seinen 75. Geburtstag mit dem elektrisch angetriebenen Supersportler C-X75.

Autosalon Paris 2010: Die Highlights

Autosalon Paris 2010: Die Highlights
Etwa 100 Weltpremieren von rund 300 Herstellern aus mehr als 20 Ländern erwartet die Motorwelt ab 2. Oktober auf dem Pariser Automobilsalon 2010. Renault lässt mit dem DeZir keine Wünsche offen.  © Hersteller
Autosalon Paris 2010: Die Highlights
Renault DeZir: Die Sportwagenstudie von Renault fährt elektrisch und ist ein absoluter Hingucker. © Hersteller
Audi quattro concept
Audi zeigt sein Audi quattro concept: Das Showcar ist eine reinrassige Fahrmaschine mit 300 kW (408 PS) starkem Fünfzylinder-Turbo, Leichtbau-Karosserie und der neuesten Generation des permanenten Allradantriebs quattro. © Audi
Autosalon Paris 2010: Die Highlights
Der neue Audi Athlet: Der A7 Sportback ist sportlich, elegant und laut Hersteller technisch intelligent. © Hersteller
Autosalon Paris 2010: Die Highlights
Lotus Elite: Der Elite leistet 620 PS und soll in 3,5 bis 3,7 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen. © Hersteller
Autosalon Paris 2010: Die Highlights
Bentley Continental GT 575 PS/ 423 kW ist für 183 974 Euro zu haben. © Hersteller
Autosalon Paris 2010: Die Highlights
Kia Pop: Die Koreaner zeigen in Paris ihr erstes Elektromobil © Hersteller
Autosalon Paris 2010: Die Highlights
Gallardo LP 570-4 Blancpain Edition: Das V10-Triebwerk mit 5,2 Liter Hubraum leistet 419 kW (570 PS).  © Hersteller
Autosalon Paris 2010: Die Highlights
Mercedes CLS © Hersteller
Autosalon Paris 2010: Die Highlights
Peugeot 508 © Hersteller
Autosalon Paris 2010: Die Highlights
Peugeot HR 1: Die Studie zeigt, wohin die Reise geht. © Hersteller
Autosalon Paris 2010: Die Highlights
Porsche Speedster 911 © Hersteller
Mazda
Mazda Shinari © Mazda
VW Passat
Weltpremiere des neuen Passat: 4,2 Liter Verbrauch und Frontpartiedesign im Stile des Phaeton © VW
Opel Astra GTC
Opel Astra GTC © Opel
Maserati GranTurismo MC Stradale
Der Maserati GranTurismo MC Stradale mit 450 PS (330 kW) ist der Sportwagen der schnellste und leichteste aus dem Hause Maserati. © Maserati
Maserati GranTurismo MC Stradale
Maserati GranTurismo MC Stradale sprintet von Null auf Tempo 100 in nur 4,6 Sekunden. © Maserati
Audi R8 Syder 4.2 FSI Quattro
Audi R8 Syder 4.2 FSI Quattro © Audi
Peugeot 3008 HYbrid
Peugeot 3008 HYbrid © Peugeot

Geballte Kraft: Audi R8 GT

Audi R8 GT
Noch stärker, noch leichter, noch schneller: Audi legt eine limitierte Variante seines Hochleistungssportwagens R8 auf: Der Audi R8 GT hat 560 PS und beschleunigt aus dem Stand in 3,6 Sekunden auf Tempo 100. © Hersteller
Audi R8 GT
Spitze fährt die Renn-Flunder 320 km/h. © Hersteller
Audi R8 GT
Sein 5,2 Liter-V10 ist auf 412 kW (560 PS) Leistung gesteigert, das Fahrzeuggewicht sank um 100 Kilogramm. © Hersteller
Audi R8 GT
Die exklusive Serie ist auf 333 Exemplare limitiert. © Hersteller
Audi R8 GT
Der Audi R8 GT: Extremer Leichtbau und gewaltige Performance. © Hersteller
Audi R8 GT
Seine Aluminiumkarosserie, in der Audi Space Frame-Bauweise ASF konzipiert, wiegt lediglich 210 Kilogramm. © Hersteller
Audi R8 GT
Die lange Heckklappe ist aus Kohlefaser-verstärktem Kunststoff (CFK) gefertigt – ein Vorteil von 6,6 Kilogramm. © Hersteller
Audi R8 GT
Schönheit in Perrfektion: Länge 4,43 Meter, Breite 1,93 Meter und nur 1,24 Meter Höhe. © Hersteller
Audi R8 GT
Von null auf 200 km/h in 10,8 Sekunden. © Hersteller
Audi R8 GT
In Deutschland ist der Audi R8 GT für 193.000 Euro zu haben. © Hersteller

Der neue Bentley Continental GT

Bentley Continental GT Pariser Autosalon 2010
Kultiviert: Der neue Bentley Continental GT feiert seine Premiere im Herbst auf dem Pariser Autosalon 2010. © Hersteller
Bentley Continental GT Pariser Autosalon 2010
Der neue Bentley Continental GT hat einen 6-Liter-W12-Twinturbomotor mit 575 PS (423 kW) und 700 Nm Drehmoment. © Hersteller
Bentley Continental GT Pariser Autosalon 2010
Am Heck erstrecken sich die Bentley-typischen fließenden LED-Leuchten um die Kotflügel herum und betonen die Breite und Präsenz des neuen Coupés. © Hersteller
Bentley Continental GT Pariser Autosalon 2010
Der Luxus-Schlitten ist in 4,6 Sekunden auf Tempo 100. Spitze fährt der Wagen, der 65 Kilo Gewicht verloren hat 318 km/h. © Hersteller
Bentley Continental GT Pariser Autosalon 2010
Ende 2011 kann der Bentley Continental GT mit einem leistungsstärkeren und hocheffizienten V8-Motor bestellt werden. © Hersteller
Bentley Continental GT Pariser Autosalon 2010
Vergrößerte Spurweite vorn und hinten verbessert Fahrbahnhaftung und Stabilität. © Hersteller
Bentley Continental GT Pariser Autosalon 2010
Im sogenannten Superformverfahren werden die vorderen Kotflügel und der Kofferraumdeckel gefertigt. Bei diesem Verfahren werden die Aluminiumbleche auf etwa 500 °C erhitzt und dann durch Druckluft umgeformt. Durch die Verwendung eines einzigen Aluminiumblechs entfallen Fugen und Schweißnähte. © Hersteller
Bentley Continental GT Pariser Autosalon 2010
Bei diesem Verfahren werden die Aluminiumbleche auf etwa 500 °C erhitzt und dann durch Druckluft umgeformt. Durch die Verwendung eines einzigen Aluminiumblechs entfallen Fugen und Schweißnähte. © Hersteller
Bentley Continental GT Pariser Autosalon 2010
Der klassische Bentley-Matrix-Kühlergrill steht aufrechter. © Hersteller
Bentley Continental GT Pariser Autosalon 2010
Kultiviert: Der neue Bentley Continental GT feiert seine Premiere im Herbst auf dem Pariser Autosalon 2010 © Hersteller
Bentley Continental GT Pariser Autosalon 2010
Kultiviert: Der neue Bentley Continental GT feiert seine Premiere im Herbst auf dem Pariser Autosalon 2010 © Hersteller
Bentley Continental GT Pariser Autosalon 2010
Jdes Detail auf hohem Niveau © Hersteller
Bentley Continental GT Pariser Autosalon 2010
Die Sitze in neuem ‚Kobra’-Design bieten Komfort mit 10 individuellen Massagezellen. © Hersteller
Bentley Continental GT Pariser Autosalon 2010
Handarbeit im INnenraum © Hersteller
Bentley Continental GT Pariser Autosalon 2010
Neue Touch-Screen-Technologie und Rundinstrumente mit Chromeinfassungen sind im Cockpit. © Hersteller
Bentley Continental GT Pariser Autosalon 2010
Scheinwerferdesign in traditioneller Vier-Leuchten-Konfiguration mit edelsteinähnlichen Details und LED-Tagfahrleuchten.  © Hersteller

Renault: Coupé-Studie DeZir

Coupé-Studie DeZir von Renault
Elegant und elektrisch: Die Studie DeZir von Renault zeigt einen Zweisitzer mit Elektroantrieb. © Renault
Coupé-Studie DeZir von Renault
Beton sinnlich beschreibt das Design.   © Renault
Coupé-Studie DeZir von Renault
Zwei Kameras verschaffen dem Fahrer trotz des Verzichts auf die Heckscheibe freie Rundumsicht nach hinten. © Renault
Coupé-Studie DeZir von Renault
Ein Leuchtband mit integrierten Rückleuchten zieht sich über die komplette Heckpartie. © Renault
Coupé-Studie DeZir von Renault
Renault hat für den DeZir gemeinsam mit dem Akustikinstitut IRCAM (Institut de Recherche et Coordination Acoustique/Musique) eine akustische Signatur entwickelt, die maßgenau auf den Charakter der Elektrostudie abgestimmt ist. © Renault
Coupé-Studie DeZir von Renault
Zwei gegensätzlich öffnende Flügeltüren ermöglichen den Zustieg in den Innenraum. © Renault
Coupé-Studie DeZir von Renault
Der Synchronmotor leistet 110 kW/150 PS. Das maximale Drehmoment beträgt 226 Nm. Der Elektroantrieb ermöglicht im DeZir den Spurt von 0 auf 100 km/h in fünf Sekunden. Die Beschleunigung von 0 auf 50 km/h ist schon in zwei Sekunden absolviert. © Renault
Coupé-Studie DeZir von Renault
Die auswechselbare Lithium-Ionen-Batterie verfügt über eine Kapazität von 24 kWh und ist senkrecht hinter den Sitzen platziert. Sie ermöglicht eine Reichweite von 160 Kilometern. © Renault
Coupé-Studie DeZir von Renault
Die extrem leichte Kevlar-Karosserie bringt nur 830 Kilogramm auf die Waage. © Renault

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Natürlich dekorieren mit ungefärbten Eiern

Natürlich dekorieren mit ungefärbten Eiern

Unterwegs auf dem Badischen Weinradweg

Unterwegs auf dem Badischen Weinradweg

Ein Garten im Cottage-Stil ist wie ein riesiger Blumenstrauß

Ein Garten im Cottage-Stil ist wie ein riesiger Blumenstrauß

Autotest: Taugt der Ford Kuga als modernes Familienauto?

Autotest: Taugt der Ford Kuga als modernes Familienauto?

Meistgelesene Artikel

Mit diesem einfachen Trick bringen Sie Ihre Felgen wieder auf Hochglanz

Mit diesem einfachen Trick bringen Sie Ihre Felgen wieder auf Hochglanz

Wissen Sie, was das Y-Kennzeichen tatsächlich bedeutet?

Wissen Sie, was das Y-Kennzeichen tatsächlich bedeutet?

So reinigen Sie blitzschnell Ihre Autositze - mit diesen Hausmitteln

So reinigen Sie blitzschnell Ihre Autositze - mit diesen Hausmitteln

Sind Sommerreifen bei mildem Winterwetter erlaubt?

Sind Sommerreifen bei mildem Winterwetter erlaubt?

Kommentare