Premiere in New York: Audi R8 kommt auch wieder als Spyder

+
Bis zu 316 km/h schnell: Der offene Audi R8 Spyder rollt im Verlauf des Jahres zu den Händlern, den Preis für den schnellen Sportler nannte Audi noch nicht. Foto: Audi

Erst das Coupé, jetzt der Spyder. Audi lässt den R8 wieder aufleben. Er kommt mit Saugmotor und zehn Zylindern auf den Markt.

New York (dpa/tmn) - Audi bietet den Sportwagen R8 bald auch wieder als Spyder an. Der offene Zweisitzer feiert seine Premiere auf der Motorshow in New York (Publikumstage 25. März bis 3. April) und kommt im Lauf des Jahres in den Handel.

Den Aufpreis zum mindestens 165 000 Euro teuren Coupé nannte der Hersteller noch nicht. Wie der Vorgänger bekommt auch der neue R8 Spyder ein betont knapp geschnittenes Soft-Top, das sich binnen 20 Sekunden unter den großen Heckdeckel vor den Motor faltet. Dieser Mechanismus funktioniert dem Hersteller zufolge bis Tempo 50 auch während der Fahrt.

Ein hoch drehender Saugmotor mit zehn Zylindern und 5,2 Litern Hubraum leistet dem Hersteller zufolge 397 kW/540 PS. Er bringt über den serienmäßigen Allradantrieb 540 Nm auf die Straße. Damit soll der 1,612 Kilo schwere Zweisitzer in 3,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen und erreicht maximal 316 km/h. Den Verbrauch gibt Audi mit 11,7 Litern an, den CO2-Ausstoß mit 277 g/km.

Mehr zum Thema:

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Cooler Picknicker im Test: Der neue Mini Countryman

Cooler Picknicker im Test: Der neue Mini Countryman

Seat Ateca: Wie schlägt sich der Südländer im Schnee?

Seat Ateca: Wie schlägt sich der Südländer im Schnee?

60 Jahre Radarfalle! Eine ungeliebte Erfolgsgeschichte

60 Jahre Radarfalle! Eine ungeliebte Erfolgsgeschichte

Ist der Führerschein mit 16 eine gute Idee?

Ist der Führerschein mit 16 eine gute Idee?

Kommentare