Wendemanöver

Pkw-Fahrer vertraut Navi blind und fährt gegen Baum

Bad Sooden-Allendorf - Die Empfehlung seines Navigationsgeräts "Wenn möglich, bitte wenden" hat einen Autofahrer aus Nordhessen gegen einen Baum geleitet und ihm eine unliebsame Begegnung mit der Polizei beschert.

Der 34-Jährige aus Hann.Münden sei am Neujahrsmorgen bei einem Wendemanöver von der Fahrbahn abgekommen und etwa zehn Meter rückwärts die Böschung heruntergerollt, bis ein Baum seinen Wagen stoppte, berichtete die Polizei am Samstag.

Viereinhalb Stunden später traf ein Hilferuf des Mannes bei der Polizei in Eschwege ein: Er sei irgendwo auf der Landstraße zwischen Bad Sooden-Allendorf und dem Meißner-Plateau (Werra-Meißner-Kreis) von der Straße abgekommen.

Am Auto entstand Sachschaden von rund 1000 Euro. Doppeltes Pech für den Fahrer: Er musste auch seinen Führerschein abgeben, weil er mit 1,3 Promille unterwegs war.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Meistgelesene Artikel

Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?

Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?

Bald ist Premiere: Audi teasert neuen A7 Sportback

Bald ist Premiere: Audi teasert neuen A7 Sportback

Video: FC-Bayern-Stars bekommen ihre neuen Dienstwagen

Video: FC-Bayern-Stars bekommen ihre neuen Dienstwagen

Kurz und knackig: Was kann die KTM 390 Duke?

Kurz und knackig: Was kann die KTM 390 Duke?

Kommentare