Auf 70 Exemplare limitiert

Donkervoort D8 GTO-JD70 im Test: Extrem schnell – mit einem Audi-Motor

Fahraufnahme eines grünen Donkervoort D8 GTO-JD70.
+
Der Donkervoort D8 GTO-JD70 ist ein echtes Leichtgewicht – er wiegt nicht einmal 700 Kilo.

Weniger ist mehr – wenn einer diese Formel beherrscht, dann Joop Donkervoort. Zum 70 Geburtstag hat er jetzt sein Meisterstück abgeliefert: den Donkervoort D8 GTO-JD70.

Lelystad (Niederlande) – Im niederländischen Lelystad baut Joop Donkervoort (70) einen Sportwagen, der wohl sehnsüchtiger nach Kurven und Kuppen giert als jedes andere Auto. Denn seit der einstige DAF-Ingenieur mal einen Lotus Seven gesehen hat, ist er Feuer und Flamme für diese Fahrmaschine. Zumindest dem Prinzip nach. Nur dass er die Konstruktion – nun ja – ein wenig alltagstauglicher gemacht und über die Jahre auf Ferrari-Niveau gehoben hat. Natürlich mögen sie über die 422 PS und 520 Nm in Maranello nur lachen. Doch bei diesem Leistungsgewicht bleibt ihnen das Lachen schnell im Halse stecken. Nach 2,7 Sekunden um genau zu sein. Denn länger braucht der Donkervoort D8 GTO-JD70 nicht, bis er auf Tempo 100 ist, 200 km/h sind nach 7,7 Sekunden erreicht und wer sich traut und eine einsame Straße hinter den Deich findet, der schafft bei Vollgas bis zu 280 km/h. Auf dem Papier mag das weniger sein als bei Ferrari oder McLaren. Aber in der Praxis fliegen einem da längst die Löcher aus dem Käse, so schnell fühlt sich der Donkervoort an.

Keine 700 Kilo bringt der Donkervoort D8 GTO-JD70 auf die Waage, der aus nicht viel mehr besteht als aus einem 60 Kilo leichten Gitterohr-Rahmen, auf den ein paar Karbon-Paneele geklebt sind, wie 24auto.de berichtet. Jeder Fiat 500 ist schwerer, und selbst der leichteste Ferrari wiegt fast doppelt so viel. Der Leichtbau hilft nicht nur bei der Querbeschleunigung, sondern macht den Holländer auch zum perfekten Sprinter. Und das mit einem vergleichsweise bescheidenen Motor. Denn unter der langen Haube – das einzige Karosserieteil aus Alu statt Karbon – steckt der legendäre 2,5-Liter von Audi, den die Bayern in den RS3 oder den TT RS einbauen. Nur dass der JD-70 nicht mal halb so schwer ist. *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Klonen, Jammer und Keyless-Go-Zugang – die Tricks der modernen Autodiebe

Klonen, Jammer und Keyless-Go-Zugang – die Tricks der modernen Autodiebe

Klonen, Jammer und Keyless-Go-Zugang – die Tricks der modernen Autodiebe

Kommentare