Genf 2011

Der neue Bulli

Der neue Bulli
1 von 8
Der neue Bulli: Die VW Studie des neuen Kompaktvans wird rein elektrisch angetrieben sieht aus wie das Ur-Modell des Volkswagen Bulli. Dieses Auto steht wie kein anderes auf der Welt für das Lebensgefühl der Freiheit: der VW Bus. 1950 debütierte er und mit ihm ein bestechend einfaches Design. Interner Volkswagen Code: T1, Transporter 1. Die Deutschen nannten ihn Bulli, die Amerikaner Microbus.
Der neue Bulli
2 von 8
Die Neuauflage des Bulli ist 3,99 Meter lang, 1,75 Meter breit und 1,70 Meter hoch. Der T1 war etwas länger und höher, dafür schmaler. Eine 40 kWh große Lithium-Ionen-Batterie versorgt den Elektro-Bulli mit Energie. Die Reichweite beträgt laut VW sogar 300 Kilometer. Zweifarbenlackierung prägt auch die Seitenpartie. Der neue Bulli bringt 1.450 Kilo auf die Waage
Der neue Bulli
3 von 8
Der neue Bulli ist erstmals in Genf zu sehen: Angetrieben von einem Elektromotor, ausgestattet mit sechs Sitzplätzen und einer Info-/Entertainment-Steuerung via iPad. In 11,5 Sekunden beschleunigt der neue Bulli von 0 auf 100 km/h; bei 140 km/h erreicht der Volkswagen die Höchstgeschwindigkeit (elektronisch abgeregelt).
Der neue Bulli
4 von 8
In der Mittelkonsole dient ein herausnehmbares iPad als multifunktionaler Touchscreen. Wie einst der T1, ist auch der neue Bulli vorn dank des flachen Bodens mit einer durchgängigen Sitzbank ausgestattet.
Der neue Bulli
5 von 8
Hinten bietet der Van ebenfalls Platz für Drei.
Der neue Bulli
6 von 8
Im Handumdrehen entsteht aus den Sitzen eine Liegefläche. Damit wird aus dem kompakten Van ein kompaktes Reisemobil, respektive das ultimative Gefährt für den Wochenendetrip.
Der neue Bulli
7 von 8
Der Innenraum ist – dank Panoramadach bei Tag lichtdurchflutet.
Der neue Bulli
8 von 8
Der neue Bulli geräumig wie 1950 wartet in Genf auf seine Fans.

Dieses Auto steht wie kein anderes auf der Welt für das Lebensgefühl der Freiheit: der VW Bus. 1950 debütierte er und mit ihm ein bestechend einfaches Design. Jetzt hat VW den Bulli neu aufgelegt!

Der neue Bulli ist erstmals in Genf 2011 zu sehen: Angetrieben von einem Elektromotor, ausgestattet mit sechs Sitzplätzen und einer Info-/Entertainment-Steuerung via iPad.

TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

Von der Abfahrt mit dem Bus bis zur Feier am Abend: Der Samstag hätte für den TuS Sulingen und seine Fans nicht besser laufen können. Mit 2:0 setzte …
TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Chillen, einen Drink nehmen und dabei die Songs von drei Live-Bands direkt am romantischen Ufer eines Sees genießen. Das alles hat die …
Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Das 7. Internationale Straßentheaterfestival in Bassum - die Piazzetta - hat die Menschen am Wochenende mit einem vielfältigen Wunschprogramm …
Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Himmelfahrt ist für viele Diepholzer das Schützenfest in Aschen ein festes Ziel, so auch in diesem Jahr.
Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Meistgelesene Artikel

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?