Neue Motoren für Kompaktklasse von Mercedes

+
Günstiger Van fahren: Die B-Klasse von Mercedes ist nun als B160 mit neuem Basisbenziner verfügbar. Foto: Daimler

Frische-Kur für die B-Klasse, CLA und GLA von Mercedes. Für diese Modelle gibt es neue Motoren. So wird es beispielsweise für die B-Klasse eine sparsame B180d BlueEfficiency Edition geben.

Stuttgart (dpa/tmn) - Mercedes baut das Motorenangebot für die B-Klasse, für CLA Shooting Brake und GLA aus. So gibt es den kompakten Van jetzt als B160 mit einem neuen Einstiegsmotor, der 75 kW/102 PS leistet und im besten Fall 5,4 Liter Super verbrauchen soll (CO2-Ausstoß: 125 g/km).

Sparsamstes Modell ist künftig der 80 kW/109 PS starke B180d BlueEfficiency Edition mit einem Verbrauch von 3,6 Litern Diesel (CO2-Ausstoß: 94 g/km). Die Preise starten bei 26 269 Euro für den B160 und bei 29 453 Euro für den Spardiesel.

Beim kompakten Kombi CLA Shooting Brake wird die Motorenpalette um den Diesel 180d mit 80 kW/109 PS für 32 011 Euro und um Versionen mit Allradantrieb von 200d (38 919 Euro) und 220d (41 275 Euro) erweitert. Der CLA 250 Sport leistet zudem künftig 160 kW/218 PS statt 155 kW/211 PS. Beim Kompakt-SUV GLA wurde der stärkste Diesel 220d überarbeitet und leistet mit 130 kW/177 PS nun 5 kW/7 PS mehr. Gleichzeitig steigt der Preis geringfügig auf 37 348 Euro.

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Kommentare