Voll schräg

Navi blind vertraut: Fahrt endet auf Treppe

+
Dem Navi blind vertraut: Autofahrer hängt auf Freitreppe in Dortmund fest.

Ganz gehorsam folgte ein 47-Jähriger den Anweisungen seines Navigationsgeräts. Im letzten Moment konnte der Autofahrer an einer Treppe bremsen. Eigentlich wollte der Mann zum Dortmunder Hauptbahnhof.

Unerwartet endete am frühen Sonntagmorgen um 06.20 Uhr die Autofahrt eines 47-jährigen Mannes in Dortmund - und zwar auf einer Treppe! Der Osnabrücker war mit seinem VW Passat laut Polizeibericht auf dem Weg zum Dortmunder Hauptbahnhof, um einen Freund abzuholen.

Ohne nachzudenken folgte er blind den Anweisungen seines Navigationsgerätes, das ihn zum Ziel führen sollte.

Auto in "Schräglage".

Doch die Route führte über eine Freitreppe. Im letzten Moment erkannte der Passat-Fahrer wohl den "falschen Weg" zum Hauptbahnhof und bremste seinen Wagen. Doch da hing das Auto schon in einer "Schräglage" auf den oberen Stufen der Freitreppe fest. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der VW Passat musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 1000 Euro.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Meistgelesene Artikel

Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?

Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?

Bald ist Premiere: Audi teasert neuen A7 Sportback

Bald ist Premiere: Audi teasert neuen A7 Sportback

Video: FC-Bayern-Stars bekommen ihre neuen Dienstwagen

Video: FC-Bayern-Stars bekommen ihre neuen Dienstwagen

Kurz und knackig: Was kann die KTM 390 Duke?

Kurz und knackig: Was kann die KTM 390 Duke?

Kommentare