Abenteuer in Afrika

Miss Tuning in der Wildnis Kenias 

+
Miss Tuning Veronika in der Wildnis von Kenia.

Wilde Tiere, atemberaubende Landschaften und dicke Offroader - das Fotoshooting für den Miss Tuning Kalender 2015 war für die aktuelle Miss Tuning Veronika ein echtes Abenteuer. Sehen Sie selbst:

Besonders Highlight waren die Aufnahmen in der Wildnis von Satao Elerai. "Beim Styling am Morgen ist eine Elefantenherde nur zehn Meter an meinem Zelt vorbeigezogen“,  erzählt die amtierende Miss Tuning Veronika (25).

Die unterschiedlichen Facetten Kenias und vor allem das fantastische Licht in Afrika begeisterte den Starfotograf Max Seam. Dieses Jahr setzte der Künstler für die 2015-Ausgabe das Modell mit starken Tuning-Autos im Rallye-Stil in Szene. Nun sind die Aufnahmen für den Kalender 2015 im Kasten. Einen ersten Eindruck zeigen die Fotos vom Making of in Kenias Wildnis.

Die Exemplare des Hochglanz-Kalenders sind limitiert. Ab Herbst 2014 kann man sich aber seinen Miss Tuning Kalender 2015 auf der Homepage der Tuning World Bodensee sichern.

Miss Tuning Kalender 2015 - Making of in Kenia

Miss Tuning Kalender 2015 - Making of in Kenia

tz/mm

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?

Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?

Bald ist Premiere: Audi teasert neuen A7 Sportback

Bald ist Premiere: Audi teasert neuen A7 Sportback

BMW R nine T Racer: Entzücken mit krummem Rücken

BMW R nine T Racer: Entzücken mit krummem Rücken

Winterreifen kaufen: Das ändert sich ab dem 01. Januar für Autofahrer

Winterreifen kaufen: Das ändert sich ab dem 01. Januar für Autofahrer

Kommentare