Rasender Oben-ohne Spaß

Das neue Mini John Cooper Works Cabrio

Mini John Cooper Works Cabrio (2016) mit 231 PS.
1 von 16
Power Mini ohne Dach: Das Mini John Cooper Works mit 231 PS geht jetzt als Cabrio an den Start.
Mini John Cooper Works Cabrio (2016) mit 231 PS.
2 von 16
Das neue Mini John Cooper Works Cabrio ist 3,87 Meter lang, 1,72 Meter breit und 1,41 Meter hoch.
Mini John Cooper Works Cabrio (2016) mit 231 PS.
3 von 16
Das neue Mini John Cooper Works Cabrio hat ein Textilverdeck, dass besonders 
Mini John Cooper Works Cabrio (2016) mit 231 PS.
4 von 16
Das Softtop öffnet und schließt sich auf Knopfdruck in 18 Sekunden; auch während Fahrt bis Tempo 30. Very british - in dem Stoff ist ein Union-Jack eingewebt.
Mini John Cooper Works Cabrio (2016) mit 231 PS.
5 von 16
Power Mini ohne Dach: Das Mini John Cooper Works mit 231 PS geht jetzt als Cabrio an den Start.
Mini John Cooper Works Cabrio (2016) mit 231 PS.
6 von 16
Power Mini ohne Dach: Das Mini John Cooper Works mit 231 PS geht jetzt als Cabrio an den Start.
Mini John Cooper Works Cabrio (2016) mit 231 PS.
7 von 16
Power Mini ohne Dach: Das Mini John Cooper Works mit 231 PS geht jetzt als Cabrio an den Start.
Mini John Cooper Works Cabrio (2016) mit 231 PS.
8 von 16
Power Mini ohne Dach: Das Mini John Cooper Works mit 231 PS geht jetzt als Cabrio an den Start.

Auf oder zu? Wer sich eher zu den Frischluftfreunden zählt, kann sich nun richtig freuen. Mini bringt den John Cooper Works als Cabrio. Erste Fotos und Details finden Sie hier.

Der Mini Cooper Works gab sich schon 2015 als kleiner rassiger Rebell die Ehre. Mit 231 PS unter der Haube war der Mini mächtig auf Power getrimmt. Nun legt die BMW-Tochter mit einer Cabrio-Version nach und stellt das Mini John Cooper Works Cabrio vor.

Das Modell ist, wie zu erwarten, mit Sportlenkrad, Sportsitzen und Sportauspuff ausgestattet. Der 2,0 Liter großer Vierzylinder-Motor leistet wie schon bei seinem Bruder 231 PS. Das 6-Gang-Getriebe wird serienmäßig per Hand geschalten. Auf Wunsch auch per Automatik. Aus den Stand beschleunigt das Mini John Cooper Works Cabrio in 6,6 Sekunden auf Tempo 100. Top-Speed fährt der Renner 242 km/h. 

Das Textilverdeck öffnet und schließt sich auf Knopfdruck in 18 Sekunden; auch während der Fahrt bis Tempo 30.

Vier Leute haben in dem Carbio Platz. Der Kofferraum fasst 215 Liter Gepäck, ist das Softtop allerdings geöffnet, schrumpft eer auf 160 Liter.

Marktstart für das mindestens 33.500 Euro teure Mini John Cooper Works Cabrio ist im März.

ml

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Himmelfahrt ist für viele Diepholzer das Schützenfest in Aschen ein festes Ziel, so auch in diesem Jahr.
Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

Twistringen - Drei Tage waren 130 Franzosen aus Bonnétable anlässlich der 40jährigen Städtpartnerschaft zu Gast in Twistringen.
40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

Von der Abfahrt mit dem Bus bis zur Feier am Abend: Der Samstag hätte für den TuS Sulingen und seine Fans nicht besser laufen können. Mit 2:0 setzte …
TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Das 7. Internationale Straßentheaterfestival in Bassum - die Piazzetta - hat die Menschen am Wochenende mit einem vielfältigen Wunschprogramm …
Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Meistgelesene Artikel

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?