Mietauto ist kein "Jahreswagen aus erster Hand"

Hamm - Wer ein ehemaliges Mietauto verkauft, darf es nicht als Jahreswagen aus erster Hand mit nur einem Vorbesitzer anpreisen.

Das wecke falsche Vorstellungen, hat das Oberlandesgericht Hamm in einem am Montag veröffentlichten Urteil (Az.: I-4 U 101/10) entschieden. Mietfahrzeuge würden von Fahrern mit wechselndem Temperament, Fahrfähigkeiten und Sorgfaltseinstellungen benutzt, dies habe Auswirkungen auf die Verschleißteile und den Pflegezustand, erläuterte eine Gerichtssprecherin.

Eine Händlerin hatte im Internet ein Auto mit der Beschreibung “Jahreswagen - 1 Vorbesitzer“ und “1. Hand“ angeboten. Es war von zwei Mietwagenfirmen genutzt worden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Überforderung im Sport vermeiden

Überforderung im Sport vermeiden

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Meistgelesene Artikel

Wissen Sie, was das Y-Kennzeichen tatsächlich bedeutet?

Wissen Sie, was das Y-Kennzeichen tatsächlich bedeutet?

So lösen Sie eine eingefrorene Handbremse

So lösen Sie eine eingefrorene Handbremse

TÜV Report 2020: Mit diesem Auto haben Sie bei der Hauptuntersuchung schlechte Karten

TÜV Report 2020: Mit diesem Auto haben Sie bei der Hauptuntersuchung schlechte Karten

Coronavirus: Kann ich jetzt noch mit dem Auto zur Hauptuntersuchung?

Coronavirus: Kann ich jetzt noch mit dem Auto zur Hauptuntersuchung?

Kommentare