Neues Geschäft

Mercedes geht unter die Reiseanbieter

+
Mit einem Auto von Mercedes auf Reisen gehen: Die Stuttgarter haben dazu die Marke „Mercedes-Benz Travel“ gegründet.

Der Autobauer Daimler steigt ins Geschäft mit internationalen Reisen ein. Die Stuttgarter haben dazu die Marke „Mercedes-Benz Travel“ gegründet, wie Daimler am Donnerstag mitteilte.

In Anspruch nehmen können das Angebot aber vorerst nur Interessenten aus China, wo Mercedes-Benz mit einem Anbieter für Online-Reisen zusammenarbeitet. Die Reisen sollen aber schrittweise auf andere Länder ausgeweitet werden. Als mögliche Ziele nannte ein Sprecher die Mercedes-Benz Fashion Week und das Mercedes-Benz-Museum. Daimler will bei den Reisen auch die eigenen Produkte vorführen: Ziel sei es, dass die Autos der Marke dabei zum Einsatz kämen.

Daimler betätigt sich mittlerweile zunehmend in Geschäftsfeldern abseits der klassischen Autoproduktion. Dazu zählt die Carsharing-Tochter „Car2Go“ ebenso wie eine App namens Moovel, mit der Nutzer verschiedene Verkehrsmittel vergleichen können.

Mercedes S-Klasse: Automobiler Luxus seit 1903

Mercedes S-Klasse: Automobiler Luxus seit 1903

dpa

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Meistgelesene Artikel

Nummernschilder geklaut - Dieb hinterlässt diesen Brief 

Nummernschilder geklaut - Dieb hinterlässt diesen Brief 

Cooler Picknicker im Test: Der neue Mini Countryman

Cooler Picknicker im Test: Der neue Mini Countryman

Seat Ateca: Wie schlägt sich der Südländer im Schnee?

Seat Ateca: Wie schlägt sich der Südländer im Schnee?

60 Jahre Radarfalle! Eine ungeliebte Erfolgsgeschichte

60 Jahre Radarfalle! Eine ungeliebte Erfolgsgeschichte

Kommentare