Mazda und Fiat planen Sportwagen-Allianz

Der italienische Autobauer Fiat und der japanische Automobilhersteller Mazda wollen gemeinsam einen Sportwagen entwickeln.

Wie Fiat und Mazda am Mittwoch mitteilten, planen beide Konzerne jeweils eine eigene Version basierend auf Mazdas Roadster MX-5. Die Sportwagen sollen im Mazda-Stammwerk im japanischen Hiroshima gebaut werden.

Fiat und Mazda wollen gemeinsam einen Sportwagen entwickeln. Wie die beiden Unternehmen in einer Erklärung am Mittwoch ankündigten, sollen jedoch zwei unterschiedliche Modelle der beiden Marken entstehen. Die Italiener und die Japaner würden mit jeweils eigenem Motor und eigenem Design auf den Markt kommen, hieß es bei der Bekanntgabe der Kooperationsvereinbarung. Einzelheiten wurden zunächst nicht genannt. Bei Fiat soll es sich um ein neues Modell von „Alfa Romeo“ handeln, das Mazda-Auto soll auf der MX-5-Architektur des Unternehmens basieren.

Wie die Zeit vergeht mit dem Mazda MX-5...

Wie die Zeit vergeht mit dem Mazda MX-5...

Die Japaner haben bereits eine strategische Partnerschaft mit dem US-Autokonzern Ford. Dieser hatte sich zuletzt aber von zwei Dritteln seiner Mazda-Anteile getrennt.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Mehr zum Thema:

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Falsch getankt - Was sind die Folgen?

Falsch getankt - Was sind die Folgen?

Kommentare