Sparsamer SUV

Mazda CX-5: Spät, aber rechtzeitig

+
Mazda CX-5 kann punkten.

Sie sind dick, durstig und wollen so gar nicht in eine Zeit passen, die von knapper werdenden Ressourcen und der Suche nach Antriebsaalternativen geprägt ist.

Dennoch erfreuen sich Geländewagen großer Beliebtheit, vor allem als Familienkutschen, die mit steigender Frequenz vor Schulen und Kindergärten aufkreuzen, hohen Spritpreisen zum Trotz.

Mazda schlägt dem Effizienzthema beim CX-5 gekonnt ein Schnippchen, mit konsequentem Leichtbau von Karosserie und Antrieb sowie der Skyactiv-Technik, die den altehrwürdigen Verbrennungsmotor zu neuer Genügsamkeit verhilft. Dass der Kompakt-SUV (Sports Utility Vehicle) dennoch klassentypische Stärken wie üppiges Platzangebot und hohe Sitzposition gekonnt ausspielt, macht den Japaner umso sympathischer.

Solide, sparsam und SUV: Mazda CX-5

Solide, sparsam und SUV: Mazda CX-5

Unspektakulär, aber auf dezente Art solide wirkt der großzügige

Mazda CX-5 2,2 Skyactiv D AWD

Hubraum 2191 ccm
Leistung 129 kW/ 175 PS
0-100 km/h 8,8 s
Spitze 207 km/h
Verbrauch 5,2 l
CO2-Emission 136 g/km
Preis ab 34.490 Euro

Innenraum, dessen schwarze Kunststofflandschaft von sparsam eingesetzten Zierelementen in Hochglanz- Optik aufgelockert wird. Tadellos die Ergonomie des von horizontalen Linien geprägten Armaturenbretts mit gut erreichbaren Schaltern für die Klimatisierung in der Mittelkonsole und dem darüber platzierten 5,8-Zoll- Touchscreen. Die drei Rundinstrumente liegen zentral im Blickfeld des Fahrers. Für entspanntes Fahren ist gesorgt: Die vorderen Sitze sind großzügig geschnitten, könnten aber mehr Seitenführung bieten. Im Fond ist das Platzangebot vorbildlich. Erwachsene reisen bei ordentlicher Knie- und Kopffreiheit sehr bequem. Wegen der ansteigenden Schulterlinie ist jedoch die Sicht nach hinten eingeschränkt, trotz zusätzlicher Dreiecksfenster. Einparksensoren gehören daher unbedingt auf den Wunschzettel.

Viel Platz für viel Gepäck.

Helle Begeisterung löst die Wandlungsfähigkeit des Gepäckabteils aus. Per seitlich angebrachter Fernentriegelung klappen die im Verhältnis 40:20:40 dreigeteilten Rücksitzlehnen nach vorn und bilden eine ebene Ladefläche. Karakuri nennt Mazda diese bestens funktionierende Falttechnik. Das Kofferabteil wächst dann von 506 auf bis zu 1620 Liter Fassungsvermögen, die über eine SUV-gemäß erhöhte Ladekante bewegt werden müssen. Nobody’s perfect: Für die seitlichen Fächer im Kofferraumboden wären Abdeckungen wünschenswert, auch ist die Stehhöhe unter der geöffneten Heckklappe zu knapp bemessen.

Der extrem niedrig verdichtende und mit Start- Stopp-System sowie Gangwechselanzeige ausgerüstete Dieselmotor verrichtet seinen Dienst geräuscharm und effektiv. Den 1,5-Tonner bringt er mächtig auf Trab, konsumiert dabei 7,8 Liter Dieselöl, gut zweieinhalb Liter mehr als angegeben (siehe Kasten).

Knackig-kurze Schaltwege des Sechsgang- Getriebes, eine direkte Lenkung und die übermäßige Härten vermeidende, aber dennoch straffe Fahrwerksauslegung vermitteln ein angenehm agiles Fahrgefühl bei hoher Stabilität. Der Allradantrieb wird über eine Lamellen- Ölbadkupplung vor dem Hinterachsdifferenzial stufenlos geregelt. Auch in Sachen Sicherheit kann der Neuling punkten: Sechs Airbags und Berganfahrhilfe sind grundsätzlich an Bord, neben unter anderem Klimaanlage, USB-Radio und Fensterhebern rundum. Ab der gehobenen Center- Line kommt der City-Notbremsassistent hinzu. Kurvenlicht, Xenon-Scheinwerfer, Spurhalte- und Spurwechselassistent können in Ausstattungspaketen hinzugebucht werden.

Mazda ist spät dran mit dem CX-5, kommt aber scheinbar immer noch zur rechten Zeit: Wegen der großen Nachfrage wurde dieser Tage die Produktion im Werk Ujina von 200.000 auf 240.000 Exemplare hochgefahren. Der SUV-Boom wird wohl noch ein wenig anhalten...

Von Carsten Müller

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Kommentare