Alte Werte

Mazda bringt neuen Sportwagen mit Wankelmotor

+
Historisches Vorbild: Der 1967 präsentierte Cosmo Sport (im Bild) war der erste Mazda mit Wankelmotor - fünf Jahrzehnte später wird es einen neuen Sportwagen mit der Antriebstechnik geben.

Der japanische Autohersteller Mazda besinnt sich bei seiner Sportklasse auf alte Werte und greift die Antriebstechnik eines inzwischen 50 Jahre alten Modells wieder auf: Der RX-7 erhält einen Wankelmotor.

Mazda baut bald wieder einen Sportwagen mit Wankelmotor. Das hat Entwicklungschef Kiyoshi Fujiwara am Rande einer Veranstaltung in Barcelona bestätigt. Die Premiere stellte er für die Tokio Motor Show im Herbst 2017 in Aussicht. Der Zweitürer, bei dem eine Motorleistung von mehr als 221 kW/300 PS realistisch ist, wird den 2012 eingestellten RX-8 beerben.

Entgegen der üblichen Nomenklatur wird das Auto aber nicht zum RX-9, sondern soll wieder RX-7 heißen, sagte Fujiwara mit Blick auf den populärsten Sportwagen der Marke. Und nicht nur der neue Name erinnert an ein altes Modell, auch der Termin für die Premiere ist aus historischen Motiven gewählt: 2017 jährt sich zum 50. Mal die Enthüllung des Cosmo Sport, in dem Mazda 1967 seinen ersten Kreiskolbenmotor nach dem Wankelprinzip zum Einsatz brachte.

dpa/tmn

Mehr zum Thema:

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Kommentare