Insider packt aus

„The Fast and the Furious“: Deshalb schaffte es der BMW Z3 nicht in den Film

Szene aus dem ersten „The Fast and the Furious“-Film von 2001
+
In „The Fast and the Furious“ ist ordentlich Auto-Action geboten.

Die Autos aus „The Fast and the Furious“ kennen die meisten – viel interessanter ist aber, welche es nicht in den Film schafften, doch vor allem: warum? Ein Insider packt aus.

Los Angeles – Rund 20 Jahre ist es nun schon her, dass der erste Teil von „The Fast and the Furious“ bei uns in die Kinos kam – mit Paul Walker (40, † 2013) und Vin Diesel (53) in den Hauptrollen. Wegen des Erfolges gab es zahlreiche Fortsetzungen. Viele Autos aus dem ersten Film sind inzwischen zu echten Ikonen geworden. Vor allem japanische Fabrikate dominieren den Kultfilm, unter anderem Toyota Supra, Honda S2000, Nissan Skyline, Mitsubishi Eclipse. Nun hat ein Insider in einem YouTube-Video über die Auswahl der Autos im ersten Teil ausgepackt und erklärt, warum es bestimmte Autos auf die Leinwand schafften – und andere nicht, wie 24auto.de berichtet.

Der Name Craig Lieberman dürfte vermutlich nur eingefleischten Auto- und Kinofans etwas sagen – schließlich arbeitete er beim ersten „The Fast and the Furious“-Teil eher im Hintergrund. Er war im Vorfeld des Drehs als Technischer Berater engagiert worden – und hatte dabei großen Einfluss auf die Auswahl der Fahrzeuge. Wie er berichtet, stand unter anderem der VW New Beetle zur Diskussion. Doch die Neuauflage des VW Käfer fiel bei den Filmemachern durch. Das finale Urteil: „Das ist kein männliches Auto.“ Wie Craig Lieberman betont, seien das nicht seine Worte gewesen. Der BMW Z3 schied laut dem damaligen Technischen Berater aus demselben Grund wie der New Beetle aus: Viele hätten das Fahrzeug damals als „feminin“ empfunden. Aber generell seien Cabrios für die Drehs schwierig gewesen, weil man darin die Gesichter der Stuntfahrer nur schwer habe verstecken können. *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Meistgelesene Artikel

Selbstjustiz oder legale Notwehr? Anwohner bremsen Raser mit diesem Trick

Selbstjustiz oder legale Notwehr? Anwohner bremsen Raser mit diesem Trick

Selbstjustiz oder legale Notwehr? Anwohner bremsen Raser mit diesem Trick
An der Zapfsäule: Warum Sie auf keinen Fall weitertanken sollten, wenn es geklickt hat

An der Zapfsäule: Warum Sie auf keinen Fall weitertanken sollten, wenn es geklickt hat

An der Zapfsäule: Warum Sie auf keinen Fall weitertanken sollten, wenn es geklickt hat
Der neue Kia EV6: 200 Kilometer Reichweite in zehn Minuten – endlich ein Stromer für den Alltag

Der neue Kia EV6: 200 Kilometer Reichweite in zehn Minuten – endlich ein Stromer für den Alltag

Der neue Kia EV6: 200 Kilometer Reichweite in zehn Minuten – endlich ein Stromer für den Alltag
Leasing-Schnäppchen: Darum kann’s am Ende doch teuer werden

Leasing-Schnäppchen: Darum kann’s am Ende doch teuer werden

Leasing-Schnäppchen: Darum kann’s am Ende doch teuer werden

Kommentare