Autohersteller

Hätten Sie gewusst, was das Lancia-Logo darstellt?

+
Das Lancia-Logo hat sich im Laufe der Jahre viele Male geändert.

Der italienische Autohersteller hatte zunächst gar kein Logo. Doch 1911 entschlossen sich die Hersteller, ihre Pionierleistungen mit einem Symbol zu kennzeichnen.

Das Lancia-Logo hat sich im Laufe der Geschichte immer wieder verändert - genau wie die Lancia-Autos selbst. Vincenzo Lancia und Claudio Fogolin schufen 1906 in Turin das erste Auto dieser Art. Seitdem wurde die Produktion des italienischen Automobilherstellers schrittweise erweitert.

Lancia-Logo: Vom Schriftzug zum Logo mit Handgashebel

Ursprünglich hatte das Auto kein spezielles Logo und wurde zwischen 1907 und 1910 nur mit der speziellen Schrift "Lancia" auf dem Kühlergrill gekennzeichnet. 1911 entwarf Graf Carlo Biscaretti di Ruffia das Logo mit einem Vierspeichen-Lenkrad, das als Hintergrund für eine Lanze und einen Schild mit einer Flagge sowie einem goldenen Lancia-Schriftzug diente. Auf der rechten Seite befand sich der Handgashebel. Das erste Auto, das ein neues Logo trug, entworfen von Graf Carlo Biscaretti di Ruffia, war der Gamma 20 HP.

Lesen Sie auch: Die Raute im Renault-Logo: Woher kommt sie und was ist ihre Bedeutung? und Wissen Sie, was das Skoda-Logo wirklich darstellen soll?

Lancia-Logo: Zum Emaille-Dreieck

Im Laufe der Zeit durchlief Lancia einen Innovationsprozess und 1929 wurde das Logo auf einem blauen Emaille-Dreieck von Reuleaux angebracht. Die nächsten Logowechsel kamen 1957, als ein blaues Reuleaux-Dreieck und ein Lenkrad als Chromrahmen umrissen wurden. Die Flagge blieb das einzige emaillierte blaue Element des neu gestalteten Metalllogos - inzwischen ohne Handgas.

Ebenfalls interessant: Die wahre Bedeutung des Toyota-Logos kennen nur wenige und Das steckt wirklich hinter dem Pferd im Ferrari-Logo.

Lancia-Logo: Zurück zur Form der 20er-Jahre

1974 kehrte die Unternehmensleitung zurück zum Logo von 1929. Es wurde leicht überarbeitet, die Farben wurden Silber und Blau, das Lenkrad mit blauer Farbe umrissen. Dieses Logo erschien 1979 auf dem Lancia Delta und blieb für etwa 40 Jahre beinahe unverändert, bis 2006. Ein Jahr später wurde am Genfer Automobilsalon ein neues Logo eingeführt. Robilant Associati entwarf es. Er ersetzte das Lenkrad durch ein verchromtes Zwei-Speichen-Lenkrad und entfernte die Lanze und die Flagge. Trotzdem hat das Logo seinen traditionellen Stil beibehalten. Das verchromte Lenkrad wurde auf den blauen Hintergrund gestellt. Das Logo war noch nie so blau, schreibt die Website Car Brand Names.

Video: Bergsportlegenden - Felix Pailer und sein 700 PS Lancia Delta

Lesen Sie auch: Das steckt wirklich hinter dem BMW-Logo und Warum ist auf dem Porsche-Wappen eigentlich ein Pferd?

vro

Automarken: Diese geheime Bedeutung steckt hinter den Logos

Das sich aufbäumende Pferd steht für die Automarke Ferrari. Es war ursprünglich auch das Zeichen von Baron Franscesco Baracca, einem italienischen Fliegerass im Ersten Weltkrieg. Sein Flugzeug zierte ebenso das Pferd.
Das sich aufbäumende Pferd steht für die Automarke Ferrari. Es war ursprünglich auch das Zeichen von Baron Franscesco Baracca, einem italienischen Fliegerass im Ersten Weltkrieg. Sein Flugzeug zierte ebenso das Pferd. © pixabay
Das weltberühmte BMW-Logo steht für einen rotierenden Propeller, da der Hersteller früher Flugzeugmotoren baute. Die weiß-blauen Felder symbolisieren die bayerische Flagge.
Das weltberühmte BMW-Logo steht für einen rotierenden Propeller, da der Hersteller früher Flugzeugmotoren baute. Die weiß-blauen Felder symbolisieren die bayerische Flagge. © dpa
In dem Logo von Alfa Romeo ist viel versteckt: Das rote Kreuz kommt vom Wappen der Stadt Mailand. Die gekrönte Schlange, die einen Menschen frisst, symbolisiert die Adelsfamilie Visconti, die einst über Mailand herrschte.
In dem Logo von Alfa Romeo ist viel versteckt: Das rote Kreuz kommt vom Wappen der Stadt Mailand. Die gekrönte Schlange, die einen Menschen frisst, symbolisiert die Adelsfamilie Visconti, die einst über Mailand herrschte. © pixabay
Die vier weltbekannten Ringe gehen zurück auf die einzelnen Marken Audi, Horch, DKW und Wanderer, die sich in Chemnitz zu "Auto Union" zusammenschlossen. Audi ist lateinisch und bedeute "horch", was auf den Automobil-Pionier August Horch hinweist.
Die vier weltbekannten Ringe gehen zurück auf die einzelnen Marken Audi, Horch, DKW und Wanderer, die sich in Chemnitz zu "Auto Union" zusammenschlossen. Audi ist lateinisch und bedeute "horch", was auf den Automobil-Pionier August Horch hinweist. © dpa
Viele denken zunächst, dass es sich bei dem Logo des südkoreanischen Herstellers Hyundai um den ersten Buchstaben der Marke handelt. Doch in Wahrheit handelt es sich dabei um zwei Menschen, die sich die Hand schütteln.
Viele denken zunächst, dass es sich bei dem Logo des südkoreanischen Herstellers Hyundai um den ersten Buchstaben der Marke handelt. Doch in Wahrheit handelt es sich dabei um zwei Menschen, die sich die Hand schütteln. © dpa
Auf den ersten Blick wirkt das Skoda-Logo wie ein Pfeil mit Irokesen-Frisur. Als Vorbild für die Gestaltung soll der Kopfschmuck der Indianer gedient haben. Laut Herstellerangaben soll dies auch auf die Reise-Leidenschaft des Gründers Emil Skoda zurückzuführen sein.
Auf den ersten Blick wirkt das Skoda-Logo wie ein Pfeil mit Irokesen-Frisur. Als Vorbild für die Gestaltung soll der Kopfschmuck der Indianer gedient haben. Laut Herstellerangaben soll dies auch auf die Reise-Leidenschaft des Gründers Emil Skoda zurückzuführen sein. © pixabay
1914 wurde Maserati in Bologna gegründet und von sechs Brüdern geleitet. Ein Wahrzeichen der Stadt ist der Neptunbrunnen, dessen Dreizack noch heute das Emblem der italienischen Luxus-Marke ziert.
1914 wurde Maserati in Bologna gegründet und von sechs Brüdern geleitet. Ein Wahrzeichen der Stadt ist der Neptunbrunnen, dessen Dreizack noch heute das Emblem der italienischen Luxus-Marke ziert. © pixabay
Das Logo mit den Flügel symbolisiert den Anfangsbuchstaben des japanischen Herstellers und soll gleichzeitig für Freiheit stehen. Der Name leitet sich von der Gottheit "Ahura Mazda" ab.
Das Logo mit den Flügel symbolisiert den Anfangsbuchstaben des japanischen Herstellers und soll gleichzeitig für Freiheit stehen. Der Name leitet sich von der Gottheit "Ahura Mazda" ab. © dpa
Die drei Enden des Mercedes-Sterns stehen für die Bereiche, in denen Motoren eingesetzt werden. Land, Wasser und Luft. Der Hersteller befasste sich früher nämlich auch mit Schiffen und Flugzeugen.
Die drei Enden des Mercedes-Sterns stehen für die Bereiche, in denen Motoren eingesetzt werden. Land, Wasser und Luft. Der Hersteller befasste sich früher nämlich auch mit Schiffen und Flugzeugen. © dpa
Opel hatte bereits eine ganze Reihe an Logos. Zuerst waren es die Initialien von Adam Opel, dann die Göttin Viktoria, danach ein Zeppelin. Von diesem wurde dann 1964 der Opel-Blitz abgeleitet.
Opel hatte bereits eine ganze Reihe an Logos. Zuerst waren es die Initialien von Adam Opel, dann die Göttin Viktoria, danach ein Zeppelin. Von diesem wurde dann 1964 der Opel-Blitz abgeleitet. © dpa
Die Gebrüder Jen-Pierre und Jean-Frédéric Peugeot stellten 1820 zunächst Sägeblätter her. Der Löwe steht für die scharfen Zähne der Sägeblätter.
Die Gebrüder Jen-Pierre und Jean-Frédéric Peugeot stellten 1820 zunächst Sägeblätter her. Der Löwe steht für die scharfen Zähne der Sägeblätter. © AFP
Porsche ist tief im Ländle verwurzelt. Das Pferd stammt aus dem Stuttgarter Stadtwappen, das Geweih und die Streifen aus dem württembergischen Landeswappen.
Porsche ist tief im Ländle verwurzelt. Das Pferd stammt aus dem Stuttgarter Stadtwappen, das Geweih und die Streifen aus dem württembergischen Landeswappen. © pixabay
Ein Cowboy mit Hut? Weit gefehlt! Das Logo soll ein Nadelöhr und einen Faden darstellen, was auf die Gründungsjahre von Toyota hinweist. Früher stellte die japanische Firma nämlich Nähmaschinen her.
Ein Cowboy mit Hut? Weit gefehlt! Das Logo soll ein Nadelöhr und einen Faden darstellen, was auf die Gründungsjahre von Toyota hinweist. Früher stellte die japanische Firma nämlich Nähmaschinen her. © dpa
Raffiniert: Im Toyota-Logo finden sich auch alle Buchstaben des Markennamens.
Raffiniert: Im Toyota-Logo finden sich auch alle Buchstaben des Markennamens. © instagram / bronson-grant
Der Preis mit dem Pfeil nach rechts-oben steht meistens für Männlichkeit. Die Alchemisten des Mittelalters benutzten das Symbol als Kennzeichen für das Element Eisen. In der römischen Mythologie steht es für den Kriegsgott Mars.
Der Preis mit dem Pfeil nach rechts-oben steht meistens für Männlichkeit. Die Alchemisten des Mittelalters benutzten das Symbol als Kennzeichen für das Element Eisen. In der römischen Mythologie steht es für den Kriegsgott Mars. © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Vettel erlöst: Triumph in der Glücksnacht von Singapur

Vettel erlöst: Triumph in der Glücksnacht von Singapur

Rotenburger VHS lädt ein zur „Langen Nacht der Volkshochschulen“

Rotenburger VHS lädt ein zur „Langen Nacht der Volkshochschulen“

Zwei Tage Erntefest in Martfeld

Zwei Tage Erntefest in Martfeld

Bilderbuchstart für das Oktoberfest

Bilderbuchstart für das Oktoberfest

Meistgelesene Artikel

Mann fährt auf Autobahn - was er dort sieht, verschlägt ihm den Atem

Mann fährt auf Autobahn - was er dort sieht, verschlägt ihm den Atem

Wie nahe dürfen Autofahrer an Kreuzungen parken?

Wie nahe dürfen Autofahrer an Kreuzungen parken?

Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich

Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich

Sie wollen Ihren Rausch im Auto ausschlafen? Dann beachten Sie unbedingt diese Punkte

Sie wollen Ihren Rausch im Auto ausschlafen? Dann beachten Sie unbedingt diese Punkte

Kommentare