Flotte Lotte in der Mitte

Taiwanesischer Luxus-Scooter mit viel Power: Der Kymco Downtown 300i ab 4895 Euro ist ein sehr attraktives Angebot.

Bei den Rollern hat sich die 300er-Klasse in den letzten Jahren als die goldene Mitte herauskristallisiert und Schritt für Schritt zu einem sehr beliebten Segment entwickelt.

Seit der neue Kymco Downtown 300i am Start ist, verstummen auch immer mehr Kritiker dieser vermeintlichen Schmalspur- Dickschiffe, denn der Taiwaner liefert Fahrwerte ab, mit denen er auch eine Etage höher mithalten kann. Wir fuhren den superschnellen 300er.

Der Grund für die überragenden Fahrwerte liegt im neu entwickelten Motor, der mit 299 Kubikzentimetern Hubraum der Klassenbezeichnung voll gerecht wird. Der Einzylinder hat eine Leistung von 33 PS (24 kW) – hierzulande verfügt kein Konkurrent auch nur annähernd über so viel Power. Obwohl der Luxus-Scooter als Leergewicht stattliche 179 kg auf die Waage bringt, wundert es nicht, dass der Downtown 130 km/h als Höchstgeschwindigkeit erreicht und im Spurt auf Tempo 100 auch etliche 400er und 500er stehen lässt.

Aber der Kymco kann mehr als nur schnell fahren. Er ist trotz seiner ordentlichen Länge recht wendig und lässt sich sowohl leicht rangieren als auch gut um Kurven zirkeln. Unruhe kommt ins Fahrwerk erst, wenn die Qualität des Untergrunds zu wünschen übrig lässt, ansonsten ist der Downtown ein komfortabler Geselle, auf dem man es eine ganze Weile ohne dringenden Pausenwunsch aushält. Da wir mit dem Downtown viel auf der Autobahn unterwegs waren (und dort natürlich Vollgas fuhren), ermittelten wir einen relativ hohen Verbrauch von 4,4 Liter Super auf 100 km. Wer in gemächlicherem Tempo unterwegs ist, kann den Verbrauch ohne Mühe unter 4 Liter drükken und kommt dank dem 12,5-Liter-Tank dann deutlich über 300 km weit. So schön und gut ablesbar die Instrumente im Cockpit sind, so ärgerlich ist es, dass die Tankanzeige nicht besonders verlässlich ist: 75 km lang suggeriert sie einen randvollen Tank, um dann überproportional schnell abzunehmen und viel zu früh zum Nachtanken zu mahnen. Da sind die zwei Tageskilometerzähler für die Reichweitenberechnung deutlich verlässlicher.

Ansonsten aber verdient sich der flotte Taiwaner gute Noten für die guten, vibrationsfreien Rückspiegel, die soliden und funktionalen Schalter und Knöpfe, das beleuchtete und mit 12-Volt-Steckdose ausgestattete Staufach unter der Sitzbank (wenn gleich etwas mehr Platz für die Helm wünschenswert wäre) sowie die guten Wind- und Wetterschutz bietende Verkleidung. ZueinemPreisvon4895Euro ist der Kymco Downtown 300i eines der attraktivsten Angebote bei den großen Rollern, da er nicht nur flott fährt, sondern auch schnittig aussieht und ein solide verarbeitetes Fahrzeug darstellt. Wer den passenden Führerschein hat und mit einem großen Scooter liebäugelt, sollte dieses Modell probefahren – kann gut sein, dass er die flotte Lotte ganz schnell sein Eigen nennen will.

Volker Pfau

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

Gesuchter Bobbycar- „Falschparker“ stellt sich

Gesuchter Bobbycar- „Falschparker“ stellt sich

Ford bringt Geländewagen Bronco zurück

Ford bringt Geländewagen Bronco zurück

Neuer Bentley Continental Supersports erreicht Tempo 336

Neuer Bentley Continental Supersports erreicht Tempo 336

Kia Stinger will sportliche Oberklasse ausstechen

Kia Stinger will sportliche Oberklasse ausstechen

Kommentare