Die Top Transporter 2012

+
Der Peugeot Bipper erzielte als einziges Importfahrzeug den Gesamtsieg in einer Transporterwertung.

Fahrverhalten, Funktionalität, Komfort und Wirtschaftlichkeit - 30 Experten aus der Kurier-, Express- und Postbranche (KEP) haben im Praxistest die „KEP-Transporter des Jahres 2012“ ermittelt.

Nach zwei Tagen, 600 Testfahrten und über 9.000 Kilometern hatte die Jury sich für die Transporter des Jahres 2012 entschieden.

Insgesamt stellten sich 18 Fahrzeuge in den Kategorien Kompakt-Lieferwagen, Lieferwagen, Transporter bis 3,0 Tonnen und Transporter bis 3,5 Tonnen dem Urteil der Profis. In jeder Klasse wurde ein Gesamt- und einen Importsieger ermittelt.

Das sind die KEP-Transporter des Jahres 2012

Das sind die KEP-Transporter des Jahres 2012

Die Sieger

Peugeot Bipper, VW Caddy, Fiat Doblò, Mercedes-Benz Vito, Peugeot Expert, Mercedes-Benz Sprinter und Renault Master

Kompakt-Lieferwagen

  • Gesamtwertung Peugeot Bipper

Lieferwagen

  • Importwertung Fiat Doblò
  • Gesamtwertung VW Caddy

Transporter bis 3,0 Tonnen

  • Importwertung Peugeot Expert
  • Gesamtwertung Mercedes-Benz Vito

Transporter bis 3,5 Tonnen

  • Importwertung Renault Master
  • Gesamtwertung Mercedes-Benz Sprinter

Innovationspreis

  • Gesamtkonzept Mercedes-Benz Vito E-Cell
  • Renault Kangoo Rapid Zero

Technologie UPS P80-E / EFA-S

Hersteller/ml

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

Meistgelesene Artikel

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Kommentare