Mythos

Jaguar baut wieder den Lightweight E-Type

+
Jaguar baut wieder den Lightweight E-Type.

Mehr als 50 Jahre sind nun vergangen, da fällt Jaguar etwas ganz schräges auf: 1963 hatten die Briten nur zwölf der E-Type Rennsport-Versionen gebaut. Geplant waren aber 18.

Die original Baupläne von Karosserie und Sechszylinder-XK-Motor sowie fürs Fahrwerk sind noch da. Die Lightweight E-Type Fahrgestellnummern von 13 bis 18 sind noch frei. Das Design ist selbst in unserer heutigen Zeit noch zum Niederknien. Warum sollte man also nicht die letzten vergessenen Exemplare doch noch bauen?  

Nun enthüllt Jaguar den ersten Prototyp vom Lightweight E-Type 2014 in Pebble Beach (USA).

Der Zeit voraus: Jaguar E-Type Lightweight 2014

Der Zeit voraus: Jaguar E-Type Lightweight 2014

ml

Mehr zum Thema:

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Meistgelesene Artikel

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Kommentare