Hybrid in der Kompaktklasse

+
Immer im Bilde: Im aktuellen Betriebsmodus wird gerade der Akku per Bremsenergie-Rückgewinnung aufgeladen.

Neben innovativen Konzepten des öffentlichen Nahverkehrs spielen auch kleine Autos und umweltfreundliche Pkw-Antriebe eine zunehmende Rolle.

Umstellung: Statt eines Gangwahlhebels thront ein kleiner Joystick auf der Mittelkonsole.

Dahin platziert jetzt Toyota seinen Auris Hybrid. Der Kompakte steht ab dem 18. September zu Preisen ab 22 950 Euro bei den Händlern. Mit dem Japaner hält die Doppelmotortechnik, bestehend aus dem 1,8 l-Vierzylinder- Benziner mit 99 PS und einem 82 PS starken Elektromotor, Einzug in die beliebteste Fahrzeugklasse der Deutschen. 17 Prozent aller hierzulande gemeldeten Pkw sind Kompaktklässler.

Die Top 10 der Öko-Autos

Hybridmodelle in Deutschland
Umweltbewußte Autofahrer können sich schon heute für klimaschonende und alltagstaugliche Fahrzeuge entscheiden. Das sind sie: Platz 1: Toyota Auris Hybrid. Im Herbst 2010 kommt auch der HSD auf den Markt (22 950 Euro). Der HSD kann einige Kilometer voll elektrisch fahren. Laut Toyota verbraucht Auris 3,8 Liter pro 100 Kilometer. © Hersteller
Hybridmodelle in Deutschland
Platz 2: Toyota Prius (25 450 Euro): Der Prius gilt als das Öko-Auto schlechthin. 3,9 Liter verbraucht der Prius auf 100 Kilometer. © Hersteller
Die Top 10 der Öko-Autos
Platz 3.: Toyota iQ 1.0 VVT-i © Hersteller
Hybridmodelle in Deutschland
Platz 4.: Honda Insight Hybrid (19 9950 Euro), 1,3 Vierzylinder Benziner mit 88 PS kombiniert mit einem 14 PS Elektromotor. Verbrauch 4,4 Liter pro 100 Kilometer. © Hersteller
Die Top 10 Öko-Autos
Platz 5: Volkwagen Polo 1.2 TDI BlueMotion © Hersteller
Die Top 10 der Öko-Autos
Platz 6.: Susuki Alto © Hersteller
Die Top 10 der Öko-Autos
Platz 6: Nissan Pixo © Hersteller
Die Top 10 der Öko-Autos
Platz 8: smart fortwo coupé und cabrio cdi © Hersteller
Hybridmodelle in Deutschland
Platz 9: Honda Civic Hybrid (23 9990 Euro): 1,3 Liter-Vierzylinder mit 95 PS. Der E-Motor unterstützt den Benziner mit 20 PS. Über 1000 Kilometer kann der Honda mit einer Tankfüllung fahren. Verbrauch 4,6 Liter pro 100 Kilometer. © Hersteller
Die Top 10 Öko-Autos
Platz 10: Seat Ibiza 1.2 TDI CR Ecomotive © Hersteller

Bislang hatten zum umweltfreundlichen Antrieb geneigte Kunden nur die Wahl zwischen teuren Luxusmodellen und Design-Sonderlingen vom Schlage eines Toyota Prius. Der Auris Hybrid will das ändern und tritt gegen Wettbewerber wie VW Golf und Ford Focus an.

Im Gegensatz zu ihnen tritt die fünftürige Steilhecklimousine rein elektrisch und damit geräuschlos ihre Fahrt an. Bis 50 km/h und zwei Kilometern kann das Fahrzeug so durch die Straßen gleiten. Dann ist der gespeicherte Stromvorrat erst einmal aufgebraucht, bis der Benzinmotor und das Bremsenergierückgewinnungssystem für energetischen Nachschub sorgen.

Unscheinbar: Auf den ersten Blick unterscheidet sich der Hybrid-Auris kaum von seinen konventionell motorisierten Geschwister.

Der Verbrennungsmotor dient vor allem bei Geschwindigkeiten über 50 km/h als Hauptantrieb. Nebenbei lädt er bei Bedarf als Generator die Batterie auf, die den Elektromotor mit Strom versorgt. Zusätzlich kann der Fahrer zwei weitere Fahrprogramme Hybrid in der Kompaktklasse Toyota implantiert die Prius-Technik jetzt auch in den Auris per Knopfdruck wählen: den sogenannten Eco-Modus, der das Hybridsystem auf maximale Sparsamkeit ausrichtet, und den Power-Modus für eine stärkere Kraftentfaltung, die sich beim Tritt auf das Gaspedal durch ein besseres Ansprechverhalten bemerkbar macht.

Keine Experimente: Im Vergleich mit dem technisch identischen Toyota Prius ist das Auris-Design deutlich weniger exotisch.

Gemeinsam leisten die beiden Motoren 136 PS. Beide Triebwerke teilen sich die Arbeit stets so, dass am Ende ein möglichst geringer Spritverbrauch in der Bilanz steht. Den gibt Toyota mit durchschnittlich 3,8 Litern Superbenzin auf 100 km an, was einer CO2-Emission von nur 89 g/km entspricht. In der Praxis sind mit einem angepassten Fahrverhalten 4,3 Liter Spritverbrauch möglich. Vom verzweigten Zusammenspiel der Motoren merkt der Fahrer nahezu nichts. Dafür kann er es über die Anzeige in einem der beiden Rundinstrumente im Cockpit verfolgen. Die beiden Triebwerke schalten sich ruckfrei und geräuschlos zu oder ab und verrichten ihre Arbeit ruhig und zuverlässig.

Die 10 günstigsten Hybridmodelle in Deutschland

Hybridmodelle in Deutschland
Hybrid gehört zu den Antriebskonzepten der Zukunft: Honda Insight (19 9950 Euro), 1,3 Vierzylinder Benziner mit 88 PS kombiniert mit einem 14 PS Elektromotor. Verbrauch 4,4 Liter pro 100 Kilometer. © Hersteller
Hybridmodelle in Deutschland
Honda CR-Z (21 990 Euro): Das Coupé hat einen 1,5 Liter-i-VTEC Motor mit Parallel-Hybrid. Der Honda CR-Z hat 124 PS und verbraucht laut Hersteller 5,0 Liter auf 100 Kilometer.  © Hersteller
Hybridmodelle in Deutschland
Toyota Auris HSD (22 950 Euro): Der HSD kann einige Kilometer voll elektrisch fahren und soll im Herbst auf den Markt kommen. Laut Toyota verbraucht Auris 3,8 Liter pro 100 Kilometer. © Hersteller
Hybridmodelle in Deutschland
Honda Civic Hybrid (23 9990 Euro): 1,3 Liter-Vierzylinder mit 95 PS. Der E-Motor unterstützt den Benziner mit 20 PS. Über 1000 Kilometer kann der Honda mit einer Tankfüllung fahren. Verbrauch 4,6 Liter pro 100 Kilometer. © Hersteller
Hybridmodelle in Deutschland
Toyota Prius (25 450 Euro): Der Prius gilt als das Öko-Auto schlechthin. 3,9 Liter verbraucht der Prius auf 100 Kilometer. © Hersteller
Hybridmodelle in Deutschland
Lexus CT 200h (29 000 Euro): Die Technik stammt aus dem Toyota Prius. © Hersteller
Hybridmodelle in Deutschland
Lexus RX 450h (59 690 Euro): Der SUV mit 299 PS und verbraucht 6,3 Liter auf 100 Kilometer. © Hersteller
Hybridmodelle in Deutschland
Lexus GS 450h (60 150 Euro): Dieser Hybrid hat einen 3,5-Liter-V6 mit 296 PS. Der Elektromotor steuert weitere 145 PS bei. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei Tempo 240 elektronisch begrenzt. © Hersteller
Hybridmodelle in Deutschland
VW Touareg Hybris (73 500 Euro): Der SUV ist ein Statement für das Ökobewußtsein seines Besitzers. Der V-6 Benziner mit 333 PS und einem 46 PS starken Elektromotor verbraucht 8,2 Liter pro 100 Kilometer. © Hersteller
Hybridmodelle in Deutschland
Porsche Cayenne S Hybrid (78 640 Euro): Im Cayenne leistet der Dreiliter-V6-Benziner 333 PS, die E-Maschine hat 47 PS. Der Verbraucht gleicht , wie der Motor, dem VW Touareg. © Hersteller
Hybridmodelle in Deutschland
Mercedes S400 BlueHybrid ( 74 000 Euro): Der 3,5-Liter-Benzinmotor 79 PS ist mit einem Elektromotor 20 PS kombiniert. Verbrauch der Limousine liegt bei 7,9 Liter pro 100 Kilometer. © Hersteller

Ein temperamentvolles Verhalten darf jedoch von der Elektro-Otto-Kombination nicht erwartet werden. Weniger die Leistung als vielmehr das zähe stufenlose, elektrisch gesteuerte Getriebe macht dem Fahrer hier einen Strich durch die Rechnung. Daher dauert die Beschleunigung von null auf 100 km/h auch 11,4 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 180 km/h erreicht.

Die Nickel-Metallhydrid- Batterie des Elektromotors ist im Kofferraum untergebracht, so dass dieser lediglich 310 Liter fasst. Getarnt wird die durch die Batterie entstandene Stufe als zusätzliches Staufach unter dem Laderaumboden.

Test: So weit fahren Sie mit Sprit für 30 Euro

Foto

Nicht gerade ideal: Damit der Akku im Kofferraum Platz findet, entsteht eine Stufe im Ladeboden.

Durch das Umlegen der Rücksitzlehnen wächst das Volumen auf 1290 Liter, bleibt damit aber unter dem Klassendurchschnitt. Rund 1800 Einheiten des Auris Hybrid will Toyota noch in diesem Jahr in Deutschland absetzen, 2011 sollen es bereits 2800 sein. Der Einstiegspreis von 22 950 Euro liegt 850 Euro über der Normalversion mit 2,0-Liter-Diesel-Motor.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Graffiti an der Lahauser Grundschule

Graffiti an der Lahauser Grundschule

Erdogan nennt Tod Khashoggis "geplanten Mord"

Erdogan nennt Tod Khashoggis "geplanten Mord"

Tipps für den Kauf eines Youngtimers der Oberklasse

Tipps für den Kauf eines Youngtimers der Oberklasse

Rekordbrücke zwischen Hongkong und Chinas Festland eröffnet

Rekordbrücke zwischen Hongkong und Chinas Festland eröffnet

Meistgelesene Artikel

Lebenslanger Führerscheinentzug? Motorrad-Raser mit 168 km/h erwischt - statt erlaubten 80

Lebenslanger Führerscheinentzug? Motorrad-Raser mit 168 km/h erwischt - statt erlaubten 80

Oma rast mit 155 Sachen durch 80er-Zone - ihre Begründung pikiert

Oma rast mit 155 Sachen durch 80er-Zone - ihre Begründung pikiert

Betrunkener Fahrlehrer will Fahrstunde geben - Fahrschüler macht das einzig Richtige

Betrunkener Fahrlehrer will Fahrstunde geben - Fahrschüler macht das einzig Richtige

Diese Kombinationen sind auf Ihrem Kennzeichen verboten

Diese Kombinationen sind auf Ihrem Kennzeichen verboten

Kommentare